Race of Champions 2019: Di Grassi und Castroneves bilden Team Brasilien

geteilte inhalte
kommentare
Race of Champions 2019: Di Grassi und Castroneves bilden Team Brasilien
Markus Lüttgens
Autor: Markus Lüttgens
11.12.2018, 13:00

Der dreimalige Indy-500-Sieger Helio Castroneves und Formel-E-Ass Lucas di Grassi werden beim Race of Champions 2019 in Mexiko als Team Brasilien an den Start gehen

Zwei weitere Teilnehmer des Race of Champions 2019 in Mexiko-Stadt stehen fest: Helio Castroneves und Lucas di Grassi werden das Team Brasilien repräsentieren. Während der dreimalige Indianapolis-500-Sieger Castroneves in den vergangenen Jahren regelmäßig bei dem Showrennen zu Gast war, wird Formel-E-Pilot di Grassi am 19. und 20. Januar zum ersten Mal am Race of Champions teilnehmen.

"Ich freue mich sehr, endlich mein Debüt beim Race of Champions zu geben", sagt di Grassi. "Ich verfolge die Veranstaltung seit vielen Jahren und war immer wieder beeindruckt von der Vielfalt der Fahrer, die aus aller Welt an den Start gehen, und von den verschiedenen Varianten des Motorsports. Jetzt freue ich mich, die Möglichkeit zu haben, aus erster Hand zu sehen und zu fühlen, wie es funktioniert - und vor allem, Helio im Team Brasilien als Partner zu haben."

"Das Race Of Champions ist ein großartiges Ereignis, das uns die Möglichkeit gibt, an verschiedenen Orten und in verschiedenen Kulturen zu fahren, daher ist es eine große Ehre, wieder eingeladen zu werden", sagt Castroneves. "Das Coole an diesem Event ist, dass jeder Fahrer eine Chance hat, egal was er an den Rennsport gewöhnt ist."

"Die Vielfalt der Autos bedeutet, dass für jeden etwas Passendes dabei ist, egal ob sie in Formelautos, Rallycross oder NASCAR fahren. Es geht also wirklich nur um das Talent", so Castroneves weiter. "Ich freue mich wirklich darauf, eine großartige Show für alle Fans in Mexiko-Stadt zu geben, und ich bin sicher, dass die Atmosphäre fantastisch sein wird."

Weitere Artikel zum Thema:

Zuvor waren als Teilnehmer für das Race of Champions unter anderem bereits Sebastian Vettel, Mick Schumacher, Rallycross-Weltmeister Johan Kristoffersson und Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen bestätigt worden.

Nächster Artikel
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Race of Champions
Autor Markus Lüttgens