Verrücktes Video: Kart-Prügelei nach Unfall in Brasilien

Nach einem Unfall fliegen bei einem Kartrennen in Brasilien die Fäuste. Ein Fahrer aus Felipe Massas Team ist beteiligt, das Team von Rubens Barrichello gewinnt am Ende.

In Brasilien haben sich an diesem Wochenende verrückte Szenen abgespielt. Im Rahmen der 500 Milhas de Kart, einem großen Kartrennen in Brasilien, sind zwei Piloten zunächst auf der Strecke und anschließend auch außerhalb ihrer Fahrzeuge aneinandergeraten. Rodrigo Dantas wurde von Tuka Rocha zunächst von der Piste geräumt und ging anschließend mit den Fäusten auf seinen Gegner los.

Besonders gefährlich: Die beiden trugen ihren Kampf auf der Strecke aus - während das Rennen noch lief. Zum Glück waren sofort Streckenposten mit Gelben Flaggen zur Strecke. Die Rangelei musste anschließend von Sicherheitskräften aufgelöst werden. Interessanter Randaspekt: Rodrigo Dantas fuhr am Wochenende für das Team von Ex-Formel-1-Pilot Felipe Massa, der ebenfalls am Start war.

In der Vergangenheit gab es im Motorsport immer wieder Fälle, in denen ein Pilot auf einen Rivalen losgegangen ist. Legendär ist beispielsweise bis heute die Auseinandersetzung zwischen Nelson Piquet und Eliseo Salazar beim Großen Preis von Deutschland in Hockenheim 1982. Im Vergleich zu Dantas und Rocha erscheint der Vorfall zwischen den beiden aber eher wie eine harmlose Rangelei.

Die 20. Auflage der 500 Milhas de Kart gewann am Ende übrigens das Team von Ex-Ferrari-Pilot Rubens Barrichello.

 
Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Kart
Fahrer Tuka Rocha
Artikelsorte News
Tags 500 milhas de kart, rodrigo dantas