24h Nürburgring 2018: Team75 Bernhard erstmals am Start

geteilte inhalte
kommentare
24h Nürburgring 2018: Team75 Bernhard erstmals am Start
16.03.2018, 10:08

Das Team von Langstrecken-Weltmeister Timo Bernhard geht 2018 mit einem Porsche 911 GT3 R beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring an den Start

Mit der Premiere beim legendären 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife macht das Team75 Bernhard erneut einen großen Schritt nach vorn. Der Langstreckenklassiker zweimal rund um die Uhr in der "Grünen Hölle" ist ein weiterer Meilenstein für die Truppe aus dem pfälzischen Bruchmühlbach-Miesau, die damit ein schon länger ins Auge gefasstes Ziel in die Tat umsetzt.

Antreten wird das Team des amtierenden Langstrecken-Weltmeisters und Le-Mans-Gesamtsiegers Timo Bernhard in der extrem stark besetzten SP9-Klasse mit einem Porsche 911 GT3 R und Reifenpartner Michelin. Timo Bernhard, der mit fünf Gesamtsiegen beim 24-Stunden-Rennen in der Eifel Mit-Rekordsieger ist, wird nicht selbst ins Cockpit steigen, sondern seine Erfahrung an der Boxenmauer einbringen. Die Fahrerbesetzung wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Zur Vorbereitung auf den ersten Saisonhöhepunkt wird das Team75 Bernhard Einsätze bei den beiden ersten Läufen zur VLN-Langstreckenmeisterschaft bestreiten: am 24. März die 64. Westfalenfahrt und am 7. April das 43. DMV 4-Stunden-Rennen.

"Für unser Team ist die Teilnahme am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ein großes, selbst gestecktes Ziel", sagt Timo Bernhard. "Es ist ein Rennen, bei dem ich als Fahrer viele Erfolge gefeiert habe, vor allem die fünf Gesamtsiege mit dem "Dicken", dem legendären gelb-grünen Manthey-Porsche. Darauf bin ich extrem stolz. Die Nordschleife hat mir als Fahrer ungeheuer viel abverlangt, aber auch extrem viel gegeben, ich habe dort sehr viel gelernt.

"Jetzt hoffe ich für uns als Team75 auf einen ähnlichen Effekt. Das Rennen auf dem Nürburgring ist DAS 24-Stunden-Rennen für GT-Fahrzeuge und Tourenwagen in Europa. Ich freue mich sehr darauf. Als Vorbereitung werden wir VLN1 und VLN 2 nutzen. In diesem Zusammenhang möchte ich all unseren Partnern danken, die es möglich gemacht haben, dass das Team75 Bernhard konkurrenzfähig am zweiten Mai-Wochenende auf dem Nürburgring am Start stehen wird", so Bernhard weiter.

Teammanager Klaus Graf ergänzt: "Mit der Teilnahme am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit unserem Porsche 911 GT3 R erreichen wir ein weiteres großes Ziel in unserer noch jungen Teamgeschichte. Das 24-Stunden-Rennen ist für ein GT-Team im deutschen Motorsport die wichtigste Veranstaltung im Kalender."

"Gegen die etablierten Teams in der sehr starken SP9-Klasse anzutreten, bedeutet eine große Herausforderung, aber gleichzeitig freuen wir uns auch sehr darauf. Timo und ich kennen als Fahrer sehr gut die Besonderheiten dieses Rennens und der Nürburgring-Nordschleife. Wir sind zuversichtlich, dass dies einen deutlichen Mehrwert für unser Team darstellt", so Graf.

Nächster Langstrecke Artikel
24h Nürburgring: Dörr mit zwei Lamborghini und Giti dabei

Previous article

24h Nürburgring: Dörr mit zwei Lamborghini und Giti dabei

Next article

24h Nürburgring: Falken wieder mit zwei GT3-Fahrzeugen am Start

24h Nürburgring: Falken wieder mit zwei GT3-Fahrzeugen am Start

Artikel-Info

Rennserie Langstrecke
Event 24h Nürburgring
Ort Nürburgring
Teams Team 75 Bernhard
Artikelsorte News