24h Nürburgring 2019: Manthey setzt erneut zwei Porsche 911 GT3 R ein

geteilte inhalte
kommentare
24h Nürburgring 2019: Manthey setzt erneut zwei Porsche 911 GT3 R ein
Markus Lüttgens
Autor: Markus Lüttgens
08.12.2018, 18:49

Mit doppeltem Einsatz zum Unternehmen Titelverteidigung: Manthey wird auch 2019 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zwei Autos einsetzen

Das Siegerteam Manthey-Racing will seinen Sieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2019 verteidigen. Dazu schickt das Team aus Meuspath mit Werksunterstützung zwei neue 911 GT3 R ins Rennen auf der Nordschleife.

Das siegreiche Quartett von 2018 bleibt unverändert: Richard Lietz, Frederic Makowiecki, Patrick Pilet und Nick Tandy wechseln sich am Steuer des Heckmotor-Rennwagens ab.

Im Schwesterauto ergänzt Earl Bamber das Le-Mans-Siegertrio Michael Christensen, Kevin Estre und Laurens Vanthoor. Zusätzlich unterstützt Porsche eine Reihe weiterer Teams mit Fahrern sowie technischem und strategischem Support.

2018 hatte sich der "Grello" genannte Manthey-Porsche mit der Startnummer 912 nach einer Rennunterbrechung wegen starkem Regen und Nebel in einer packenden Schlussphase gegen den Black-Falcon-Mercedes #4 durchgesetzt und damit den ersten Porsche-Sieg beim Langstrecken-Klassiker in der "Grünen Hölle" seit 2011 geholt.

Nächster Artikel
Kommentare laden