24h Nürburgring 2019: Manthey setzt erneut zwei Porsche 911 GT3 R ein

geteilte inhalte
kommentare
24h Nürburgring 2019: Manthey setzt erneut zwei Porsche 911 GT3 R ein
Autor:
08.12.2018, 18:49

Mit doppeltem Einsatz zum Unternehmen Titelverteidigung: Manthey wird auch 2019 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zwei Autos einsetzen

Das Siegerteam Manthey-Racing will seinen Sieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2019 verteidigen. Dazu schickt das Team aus Meuspath mit Werksunterstützung zwei neue 911 GT3 R ins Rennen auf der Nordschleife.

Das siegreiche Quartett von 2018 bleibt unverändert: Richard Lietz, Frederic Makowiecki, Patrick Pilet und Nick Tandy wechseln sich am Steuer des Heckmotor-Rennwagens ab.

Im Schwesterauto ergänzt Earl Bamber das Le-Mans-Siegertrio Michael Christensen, Kevin Estre und Laurens Vanthoor. Zusätzlich unterstützt Porsche eine Reihe weiterer Teams mit Fahrern sowie technischem und strategischem Support.

2018 hatte sich der "Grello" genannte Manthey-Porsche mit der Startnummer 912 nach einer Rennunterbrechung wegen starkem Regen und Nebel in einer packenden Schlussphase gegen den Black-Falcon-Mercedes #4 durchgesetzt und damit den ersten Porsche-Sieg beim Langstrecken-Klassiker in der "Grünen Hölle" seit 2011 geholt.

Nächster Artikel
Falken Motorsport auch 2019 mit BMW und Porsche am Nürburgring

Vorheriger Artikel

Falken Motorsport auch 2019 mit BMW und Porsche am Nürburgring

Nächster Artikel

Erste Nennung für 24h Nürburgring 2019: Dittmann-Viper kehrt zurück

Erste Nennung für 24h Nürburgring 2019: Dittmann-Viper kehrt zurück
Kommentare laden