24h Nürburgring: Mercedes in der Schlussphase auf Siegeskurs

Die Mercedes-Teams haben 6 Stunden vor dem Ende des 24-Stunden-Rennens auf der Nürburgring-Nordschleife die besten Karten auf den Gesamtsieg.

Denn nach drei Vierteln der Distanz ist die Marke weiterhin mit vier Fahrzeugen in den Top 5 vertreten. Der Haribo-Mercedes #88, der Black-Falcon-Mercedes #4 und dessen Schwesterauto #9 sowie der HTP-Mercedes #29 haben sich in den vergangenen Stunden an der Spitze des Feldes abgewechselt.

In der Verfolgerrolle befinden sich seit geraumer Zeit und nach wie vor der Schubert-BMW #100 sowie der Manthey-Porsche #912, die bei einem Rückstand von rund 3:30 Minuten noch immer in Schlagdistanz liegen.

 

Audi musste hingegen in den Morgenstunden einen herben Rückschlag hinnehmen: Binnen weniger Minuten büßte die Marke ihre drei bestplatzierten Fahrzeuge ein. Erst fielen die Titelverteidiger im WRT-Audi #1 aus, anschließend kollidierte der Land-Audi #28 mit dem Phoenix-Audi #6 und beide Fahrzeuge mussten aufgeben.

Die finalen sechs Stunden am Nürburgring beginnen auf trockener Strecke. Doch für den späten Vormittag und den frühen Nachmittag sind in der Eifel weitere Regenschauer angekündigt.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Langstrecke
Veranstaltung 24h Nürburgring
Unterveranstaltung Rennen, Sonntag
Rennstrecke Nürburgring
Artikelsorte Rennbericht
Tags 24h, nordschleife