BMW benennt die Fahrer für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

BMW schickt 16 Fahrer in vier M6 zum 24-Stunden-Rennen auf den Nürburgring, das am 28. und 29. Mai stattfinden wird. Dabei setzt die Marke auf eine Mischung aus jungen und erfahrenen Piloten.

Im ersten Fahrzeug von Schubert Motorsport werden mit John Edwards, Jens KlingmannLucas Luhr und Martin Tomczyk sehr erfahrene Fahrer im Rennen antreten.

Das zweite Schubert-Fahrzeug fahren die Piloten Augusto Farfus, Jesse Krohn, Jörg Müller und Marco Wittmann, die ebenfalls über viel Erfahrung in verschiedensten Rennserien verfügen.

Rowe Racing setzt auch zwei Autos aus dem Hause BMW ein. Das erste Fahrzeug steuern Nick Catsburg, Klaus Graf, Markus Palttala und Richard Westbrook.

Im verbleibenden Rowe-BMW werden Philipp Eng, Maxime Martin, Alexander Sims und Dirk Werner am Rennen teilnehmen.

Bildergalerie: Rollout des Schubert-M6

„Die 24 Stunden auf dem Nürburgring haben aufgrund unserer Historie bei diesem Klassiker einen sehr hohen Stellenwert”, sagt BMW-Sportchef Jens Marquardt.

„Wir haben viele Piloten dabei, die aufgrund ihrer Erfahrung perfekt dafür geeignet sind, den M6 auf der anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt seinem ultimativen Härtetest zu unterziehen. Dazu sorgen extrem talentierte junge Fahrer für eine optimale Mischung in unseren Fahrerbesetzungen.“

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Langstrecke
Veranstaltung 24h Nürburgring
Rennstrecke Nürburgring
Fahrer Klaus Graf , Jörg Müller , Lucas Luhr , Martin Tomczyk , Augusto Farfus , Markus Palttala , Dirk Werner , Maxime Martin , Jens Klingmann , Richard Westbrook , John Edwards , Philipp Eng , Marco Wittmann , Alexander Sims , Jesse Krohn , Nicky Catsburg
Teams Rowe Racing , Schubert Motorsport
Artikelsorte News
Tags AJFFC, bmw, bmw m6, bmw m6 gt3, grüne hölle, gt3, m6, nordschleife, nurburgring