Dario Pergolini freut sich auf Motorsporthighlights in Übersee

geteilte inhalte
kommentare
Dario Pergolini freut sich auf Motorsporthighlights in Übersee
07.11.2018, 10:00

Mit Daytona und COTA erwarten den Inhaber der Pergolini Motorsport Est. Garage in Liechtenstein im November gleich zwei aufeinanderfolgende 24h-Renneinsätze in den USA, an welchen er einmal als Fahrer und einmal als Renningenieur aktiv sein wird.

Für Dario Pergolini, Inhaber der Pergolini Motorsport Est. Garage in Nendeln, bekannt für Oldtimer-Restaurationen und –Wartungen, sowie Motorsport-Betreuung jeglicher Art, stehen die Ampeln für seine Überseereise auf Grün.

Er wird im November für gleich zwei aufeinanderfolgende 24h-Renneinsätze in den USA vor Ort sein: Zum einen am HSR 24h-Daytona Classic "presented by IMSA" am Daytona International Speedway, Florida.

Für welches Dario Pergolini für Seilercar Racing (USRacing Team McClendon) als Pilot einer Lola T70 MkIII engagiert wurde. An seiner Seite im Kampf gegen die 24h sind die ebenfalls sehr erfahrenen Piloten Toni Seiler (Schweiz) und Martin Wachter (Liechtenstein). 

Weiterlesen:

Direkt im Anschluss geht es weiter zum Circuit of the Americas nach Austin, Texas. Auf dem hochmodernen Formel 1 Track wird der, in Vaduz wohnhafte Italiener, bei den 24hrs of COTA für die Scuderia Cameron Glickenhaus wie gewohnt als Car Chief am Kommandostand verantwortlich für den SCG003 zeichnen wird. 

#702 Scuderia Cameron Glickenhaus, SCG SCG003C: Thomas Mutsch, Jeff Westphal, Andreas Simonsen, Felipe Laser

#702 Scuderia Cameron Glickenhaus, SCG SCG003C: Thomas Mutsch, Jeff Westphal, Andreas Simonsen, Felipe Laser

Foto: Shurazero Hide

Die Erwartungen sind nach erfolgreichen Tests hoch und das gesamte Team top motiviert im Heimatland des Team-Besitzers Jim Glickenhaus aus New York an den Start gehen zu dürfen.

"Beide Anlässe stellen- vollem aufgrund der Tatsache, dass ich sowohl als Fahrer, als auch Renningenieur im Einsatz sein werde- ein absolutes Highlight dieser Motorsportsaison dar. Ich freue mich auf neue Erfahrungen auf der historischen Steilwandstrecke in Daytona, auf das Heimrennen der Scuderia Cameron Glickenhaus und natürlich auf siegreiche Erlebnisse in beiden 24h Rennen“, so Dario Pergolini, der bereits vergangenes Wochenende gut vorbereitet in die USA gereist ist. 

 
Dario Pergolini, Pergolini Motorsport

Dario Pergolini, Pergolini Motorsport

Foto: Shurazero Hide

Nächster Artikel
Technik-Analyse: So wurde der Audi R8 LMS 2019 handzahm

Vorheriger Artikel

Technik-Analyse: So wurde der Audi R8 LMS 2019 handzahm

Kommentare laden