Hofor Racing: Familienausflug in der Grünen Hölle

geteilte inhalte
kommentare
Hofor Racing: Familienausflug in der Grünen Hölle
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
26.05.2017, 14:46

Vater, Bruder und Tochter Kroll fahren mit einem Freund der Familie auf einem Auto. Für die drei Schweizer wird das diesjährige 24-Stunden-Rennen deshalb zum speziellen Erlebnis. „Das hat sich so ergeben...“

Chantal Kroll, Michael Kroll, BMW M3, Hofor Racing
Roland Eggimann, Michael Kroll, Chantal Kroll, Martin Kroll, BMW M3, Hofor Racing
Chantal Kroll, Michael Kroll, Martin Kroll, Christiaan Frankenhout, Kenneth Heyer, Hofor Racing, Mercedes-AMG GT3, P1 A6-AM
Chantal Kroll, Michael Kroll, Martin Kroll, Christiaan Frankenhout, Kenneth Heyer, Hofor Racing, Mer
#1 Hofor-Racing, Mercedes AMG GT3: Michael Kroll, Chantal Kroll, Roland Eggimann, Kenneth Heyer, Chr
#1 Hofor-Racing, Mercedes AMG GT3: Michael Kroll, Chantal Kroll, Roland Eggimann, Kenneth Heyer, Christiaan Frankenhout
#1 Hofor-Racing, Mercedes AMG GT3: Michael Kroll, Chantal Kroll, Roland Eggimann, Kenneth Heyer, Christiaan Frankenhout
Roland Eggimann, Michael Kroll, Chantal Kroll, Martin Kroll, BMW M3, Hofor Racing

In der 24h Series von Creventic eilen sie mit ihrem Mercedes-AMG GT3 von Erfolg zu Erfolg. 2017 holten sie in Dubai, Mugello und Paul Ricard den Sieg in der Klasse Pro-Am, dazu kam der 3. Rang in Spielberg. Dadurch führt Hofor Racing die Gesamtwertung der Meisterschaft wie 2016 an.

Bei allen Creventic-Rennen werden Michael Kroll, Tochter Chantal und Roland Eggimann von den Profis Christiaan Frankenhout (NL) und Kenneth Heyer (D) unterstützt. Michaels Bruder Martin Kroll fährt dieses Jahr nur in der VLN. 

 

In der „Grünen Hölle“, wie sie Jackie Stewart einst bezeichnete, starten die Krolls ebenfalls regelmässig, meistens verteilt auf zwei BMW M3 (einem GTR und einem CSL). Für das diesjährige 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring haben sie sich dazu entschlossen, sich als Fahrer auf ein Auto zu konzentrieren und den zweiten BMW zu vermieten. 

„Das Ganze ist nun ein Familienevent. Wir fuhren noch nie zusammen nur auf einem Auto. Wer kann schon so etwas mit seiner Tochter und seinem Bruder unternehmen? Und Roland Eggimann gehört auch zu uns“, sagt Familienoberhaupt Michael Kroll.

Beide BMW M3 aus der Klasse SP6 laufen unter der Bewerbung von Hofor Racing. Den Einsatz nimmt jedoch das langjährige VLN-Partnerteam Kuepperracing aus Deutschland vor. 

 

Was eine Pferdestärke (1 PS) bedeutet, weiss übrigens niemand besser als Martin Kroll. Er betreibt mit seiner Frau einen grossen Pferdestall mit Reitanlage namens Hofor in Eggenwil im Kanton Aargau. Daher erhielt auch das Autosportteam den Namen Hofor Racing. 

Die Krolls sind gebürtige Deutsche, aber längst eingebürgerte Schweizer, denen man den Akzent kaum noch anhört. Martins drei Jahre älterer Bruder Michael ist Unternehmer, seine in der Schweiz geborene und in Zürich lebende Nichte Physiotherapeutin. 2015 gewann die sportliche 35-Jährige sensationell die Fahrer-Gesamtwertung in der 24h Series.

Nächster Artikel
24h Nürburgring 2017: Ergebnis, 2. Qualifying

Vorheriger Artikel

24h Nürburgring 2017: Ergebnis, 2. Qualifying

Nächster Artikel

24h Nürburgring 2017: Glickenhaus-Eigenbau sensationell auf Pole-Position

24h Nürburgring 2017: Glickenhaus-Eigenbau sensationell auf Pole-Position
Kommentare laden