Termin 24h-Qualifikationsrennen 2020: Heißer Frühling am Nürburgring

geteilte inhalte
kommentare
Termin 24h-Qualifikationsrennen 2020: Heißer Frühling am Nürburgring
Autor:
12.09.2019, 12:25

Der ADAC Nordrhein hat den Termin für das 24h-Qualifikationsrennen 2020 bekannt gegeben - Back-to-Back mit VLN3 - Vier Langstreckenrennen in fünf Wochen!

Das 24h-Qualifikationsrennen 2020 findet am 25. und 26. April statt. Die Generalprobe für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring erfolgt damit weiterhin mit einem Abstand von einem Monat zum Hauptevent. Und das trotz eines zu dieser Zeit sehr vollgepackten VLN-Kalenders.

Das bedeutet aber auch, dass sich im Frühling die Rennen regelrecht tummeln: Da weiterhin drei VLN-Läufe im Vorfeld des 24-Stunden-Rennens stattfinden und trotzdem ein Abstand von vier Wochen zum Hauptrennen eingehalten wurde, gibt es nun vier Rennen in fünf Wochen.

Den Anfang macht VLN1 am 21. März 2020, gefolgt von VLN2 am 4. April und VLN3 am 18. April. Das 24h-Qualifikationsrennen findet damit nur ein Wochenende nach dem dritten VLN-Lauf statt und lediglich fünf Wochen nach dem VLN-Saisonauftakt.

Am Zeitplan des Rennens hält der ADAC Nordrhein fest: Das Event ist auf zwei Tage angesetzt. Am Samstag findet unter anderem ein Training statt, das in die Dämmerung führt (im April kann es sogar dunkel werden). Am Sonntag stehen das Top-Qualifying und das Rennen im bekannt engen Zeitplan auf dem Programm.

Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2020 wird vom 21. bis 24. Mai stattfinden. Es ist das letzte Mal in den bis 2023 feststehenden Terminen, dass es auf das Christi-Himmelfahrts-Wochenende fällt. 2021 bis 2023 rückt es jeweils auf das Fronleichnams-Wochenende. 2022 droht eine Kollision mit den 24 Stunden von Le Mans.

Mit Bildmaterial von Alexander Trienitz.

Nächster Artikel
"Auto Addiction" widerspricht: Nürburgring ist nie auf uns zugegangen

Vorheriger Artikel

"Auto Addiction" widerspricht: Nürburgring ist nie auf uns zugegangen

Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Langstrecke
Autor Heiko Stritzke