24h Le Mans in WEC 2019/20 wieder doppelte Punkte wert

geteilte inhalte
kommentare
24h Le Mans in WEC 2019/20 wieder doppelte Punkte wert
Autor:
Co-Autor: Jamie Klein
30.08.2019, 10:41

Nachdem die 24 Stunden von Le Mans wieder nur noch einmal im WEC-Kalender auftauchen, gibt es wieder mehr Punkte - Auch Sebring und Bahrain angepasst

Die Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) hat zur Saison 2019/20 ihr Punkteschema angepasst. Die 24 Stunden von Le Mans sind nun wieder doppelte Punkte wert. Gleichzeitig wurde der Multiplikator für die 8 Stunden von Bahrain und 1.000 Meilen von Sebring auf 1,5 hinaufgesetzt.

In der "Supersaison" 2018/19 waren die 24 Stunden von Le Mans zweimal im Kalender vertreten. Dafür zweimal doppelte Punkte zu verteilen, erschien den Regelmachern ein wenig übertrieben. Da mit dem ersten regulären "Winterkalender" Le Mans nun wie üblich nur noch einmal auftaucht, werden wieder 50 Punkte für den Sieg vergeben.

Die 8-Stunden-Rennen in Bahrain und Sebring wurden ebenfalls in ihrem Punktemultiplikator angepasst. Beide Läufe sind nun 1,5-fache Punkte wert. Bei der ersten Ausgabe der 1.000 Meilen von Sebring wurde im März 2019 noch mit dem Multiplikator 1,25 gearbeitet.

Unabhängig von ihrer Länge werden bei den 4- und 6-Stunden-Rennen weiterhin normale Punkte verteilt.

Punkteschema WEC 2019/20

Position Reguläre Rennen Bahrain, Sebring 24h Le Mans
1 25 38 50
2 18 27 36
3 15 23 30
4 12 18 24
5 10 15 20
6 8 12 16
7 6 9 12
8 4 6 8
9 2 3 4
10 1 2 2
11 oder weniger 0,5 1 1

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
WEC-Kolumne: Nicht gefühlter Auftakt in die x-te Übergangssaison

Vorheriger Artikel

WEC-Kolumne: Nicht gefühlter Auftakt in die x-te Übergangssaison

Nächster Artikel

WEC Silverstone 2019 FT1: Rebellion schneller als Toyota

WEC Silverstone 2019 FT1: Rebellion schneller als Toyota
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie 24h Le Mans , WEC
Autor Heiko Stritzke