Toyota bestätigt WEC-Programm für 2019/20, aber noch kein Hypercar

geteilte inhalte
kommentare
Toyota bestätigt WEC-Programm für 2019/20, aber noch kein Hypercar
Autor:
Co-Autor: Gary Watkins
07.02.2019, 13:32

Auch in der Saison 2019/20 der Langstrecken-WM wird Toyota mit zwei TS050 Hybrid am Start sein - Fahrerfrage ebenso noch offen wie weitere Zukunft

Toyota hat sich am Donnerstag in Form der jährlichen Offenlegung seines Motorsportprogramms zur einer weiteren Saison in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) bekannt. Auch in der Saison 2019/20 wird das in Köln ansässige japanische Werksteam mit zwei LMP1-Autos vom Typ TS050 Hybrid ausrücken.

Die Fahrerfrage ist bei Toyota für 2019/20 aber noch offen. Superstar Fernando Alonso hat sich noch nicht entschieden, ob er auch über die 24 Stunden von Le Mans 2019 hinaus an Bord bleiben oder aber sein WEC-Abenteuer nach der Saison 2018/19 beenden wird. Seine Chancen diesbezüglich bezifferte Alonso kürzlich mit "50 zu 50". Mit welchen - voraussichtlich wieder sechs - Fahrern man 2019/20 starten wird, will Toyota zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Neben der Fahrerfrage für die kommende Saison lässt Toyota mit der Bekanntgabe vom Donnerstag auch die weitere Zukunft noch offen. Zur Saison 2020/21 wird das LMP1-Reglement in der WEC vom neuen Hypercar-Reglement abgelöst. Ob Toyota auch dann noch mit von der Partie sein wird, bleibt abzuwarten. Es ist aber nicht ungewöhnlich, dass der japanische Hersteller seine Pläne nur für ein Jahr im Voraus verkündet.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
GTE-Pro-Exitus in der WEC? Porsche bleibt gelassen

Vorheriger Artikel

GTE-Pro-Exitus in der WEC? Porsche bleibt gelassen

Nächster Artikel

Jenson Button träumt von Sieg in Le Mans und Rennen als Rentner

Jenson Button träumt von Sieg in Le Mans und Rennen als Rentner
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie 24h Le Mans , WEC
Autor Mario Fritzsche