Lamborghini Huracan Super Trofeo EVO2 mit messerscharfem Design

Lamborghini präsentiert die neue Version des Rennwagens, die ab 2022 als Hauptakteur die drei Serien der Lamborghini-Meisterschaft bestreiten wird

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
1/14

Foto: : Lamborghini Super Trofeo

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
2/14

Foto: : Lamborghini Super Trofeo

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
3/14

Foto: : Lamborghini Super Trofeo

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
4/14

Foto: : Lamborghini Super Trofeo

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
5/14

Foto: : Lamborghini Super Trofeo

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
6/14

Foto: : Lamborghini Super Trofeo

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
7/14

Foto: : Lamborghini Super Trofeo

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
8/14

Foto: : Lamborghini Super Trofeo

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
9/14

Foto: : Lamborghini Super Trofeo

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
10/14

Foto: : Lamborghini Super Trofeo

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
11/14

Foto: : Lamborghini Super Trofeo

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
12/14

Foto: : Lamborghini Super Trofeo

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
13/14

Foto: : Lamborghini Super Trofeo

Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
Lamborghini Huracán Super Trofeo EVO2
14/14

Foto: : Lamborghini Super Trofeo

"Die Zeit vergeht wie im Flug." Eine abgedroschene Phrase. Aber sie macht eben auch Sinn, wenn man bedenkt, dass der Huracán Super Trofeo vor fast sieben Jahren enthüllt wurde. Lamborghini stellte die EVO-Version seiner V10-Rennmaschine etwa drei Jahre später vor. Jetzt bekommt der Rennwagen, der in der Super Trofeo-Meisterschaft antritt, ein Update.
 
Mit dem Huracán Super Trofeo EVO2 wird die neue Kreation aus der Motorsportabteilung von Lamborghini ab der Saison 2022 an den Start gehen. Das Hauptaugenmerk bei der Entwicklung lag auf der Feinabstimmung der Aerodynamik, um die Karosserie noch schlanker gestalten zu können. Außerdem wurden minimalistischere LED-Leuchten an Front und Heck installiert, die das sechseckige Designthema der Marke aufgreifen.
 
Die Frontspoilerlippe verschmilzt mit den Kohlefaserfinnen, um eine visuelle Verbindung zum Super Trofeo Omologata herzustellen, dem ultimativen Huracán mit Straßenzulassung, der derzeit versucht, einen Rundenrekord am Nürburgring aufzustellen. Neu entwickelte Einlässe sollen den Luftstrom noch mehr als zuvor optimieren. Ähnlich wie der Heckflügel aus Kohlefaser, der (wahrscheinlich) noch vom Mond aus sichtbar ist. Schauen Sie sich den Rahmen um die Rückleuchten genauer an, und Sie werden eine kleine Countach-Inspiration erkennen.
 
Der EVO2 hat nicht nur ein überarbeitetes Aerodynamikpaket, denn Lamborghini Squadra Corse hat auch Änderungen an den Karosserieteilen vorgenommen. So wurden zum Beispiel bei den Seitenteilen und den hinteren Anhängseln Kunststoffmaterialien durch Kohlefaser ersetzt. Die hinteren Kotflügel sind nun aus einem einzigen Element gefertigt, das einen Teil des Seitenspoilers einschließt, um einen glatteren Bereich zu schaffen.
 
Aus den Vorderrädern ragen klobigere Stahlscheiben heraus, die jetzt 390 Millimeter messen, 10 Millimeter mehr als beim Vorgänger. Die Bremssättel wurden ebenfalls modifiziert und verfügen über Beläge mit einer größeren Oberfläche für eine bessere Bremsleistung. Was den glorreichen 5,2-Liter-Motor betrifft, so schickt der V10-Sauger weiterhin 620 PS über ein sequentielles Sechsgang-Getriebe an die Hinterräder.
 
Lamborghini wird den Huracán Super Trofeo EVO2 während der zweiten Runde der Super Trofeo Europe Serie in Le Castellet, Frankreich auf der Paul Ricard Rennstrecke am 28. Mai präsentieren. Die Preise für den europäischen Markt beginnen bei 250.000 Euro. Vor Steuern. Und diejenigen unter Ihnen, die zufälligerweise schon die Evo-Version besitzen, können ab Anfang nächsten Jahres einen Umbausatz auf EVO2-Spezifikationen erhalten.
 
Seit der Einführung des Huracán Super Trofeo im Jahr 2014 hat Lamborghini übrigens mehr als 400 Exemplare gebaut und Squadra Corse glaubt, dass die Veröffentlichung des EVO2 die Popularität des Rennwagens noch weiter ankurbeln wird. Das vorläufige Ziel? 500 Einheiten.
 
Text: Manuel Lehbrink, Motor1.com Deutschland
geteilte inhalte
kommentare
Video: Hier schreit Lamborghinis V12-Hypercar das Testgelände zusammen
Vorheriger Artikel

Video: Hier schreit Lamborghinis V12-Hypercar das Testgelände zusammen

Kommentare laden