VLN
12 Okt.
-
12 Okt.
Event beendet
26 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Moto3
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Moto2
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Rallycross-WM
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
Formel E
23 Nov.
-
23 Nov.
Event beendet
17 Jan.
-
18 Jan.
Nächster Event in
37 Tagen
WEC
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
12 Dez.
-
14 Dez.
1. Training in
1 Tag
Superbike-WM
11 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
26 Okt.
Event beendet
Rallye-WM
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
NASCAR Cup
08 Nov.
-
10 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
MotoGP
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
ELMS
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
Formel 2
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
Formel 1
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
WTCR
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
R
Sepang
13 Dez.
-
15 Dez.
1. Freies Training in
2 Tagen
Details anzeigen:

Lamborghini-Trofeo Suzuka: Van der Drift/Chen mit Disqualifikation und Sieg

geteilte inhalte
kommentare
Lamborghini-Trofeo Suzuka: Van der Drift/Chen mit Disqualifikation und Sieg
Autor:
23.06.2019, 12:07

Chris van der Drift und Evan Chen haben sich bei der Lamborghini-Super-Trofeo Asia in Suzuka für Disqualifikation in Lauf 1 revanchiert und Lauf 2 gewonnen

Der Sieg beim Sonntagsrennen der Lamborghini-Super-Trofeo Asia in Suzuka ging an Chris van der Drift und Evan Chen (Gama Racing).

Fotos: Lamborghini Super Trofeo Asia in Suzuka

Schon im Samstagsrennen waren van der Drift/Chen als Erste ins Ziel gekommen, dann aber aufgrund einer nicht regulären Bodenfreiheit ihres Huracan disqualifiziert worden.

Der Sieg in Lauf 1 ging daraufhin an Alex Au und Yuki Nemoto (VSR). Doch dank des Sieges in Lauf 2, ihrem dritten Sieg in vier Rennen, haben van der Drift und Chen nun wieder die Tabellenführung übernommen.

Im Samstagsrennen war Juuso Puhakka im Huracan mit der Startnummer 63 von FFF Racing von der Pole-Position gestartet und führte zunächst vor Brendon Leitch im baugleichen Auto mit der Startnummer 7 von Leipert Motorsport.

Nach einer Safety-Car-Phase aufgrund von Abflügen von Gabriele Murroni, Samson Chan und Jun Tashiro konnte Puhaka seinen Vorsprung zunächst halten, indem er sich beim Restart heftig gegen Leitch, Richard Muscat und Chen verteidigte.

Chen übergab kurze Zeit später an van der Drift. Der Neuseeländer übernahm schließlich die Spitze, indem er an Puhaakas Kollege Takashi Kasai vorbeiging. Doch aufgrund des Verstoßes gegen die im Reglement festgeschriebene Bodenfreiheit verloren van der Drift und Chen ihren herausgefahrenen ersten Platz. Die in der Pro-Am-Klasse startenden VSR-Piloten Au und Nemoto wurden nachträglich zu den Siegern von Lauf 1 erklärt.

Fotostrecke
Liste

Start der Lamborghini Super Trofeo Asia 2019 in Suzuka

Start der Lamborghini Super Trofeo Asia 2019 in Suzuka
1/1

Foto: : Lamborghini Super Trofeo

In Lauf 2 am Sonntag startete van der Drift von der dritten Position. In Führung lag zunächst Polesetter Afiq Ikhwan Yazid im Huracan mit der Startnummer 38 von Hojust Racing. Mehr als 1,5 Sekunden Vorsprung auf Nemoto konnte Yazid aber nie herausfahren. Beim Durchgang der Pflichtboxenstopps wechselte die Führung.

Puhakka lag anfangs unauffällig an vierter Stelle, bevor er aufgrund einer Safety-Car-Phase - Abflug von Angelo Negro in der Spoon-Kurve - Anschluss an die Spitze fand. Was folgte, war ein Dreikampf um die Führung. Chen und Puhakka gingen zügig an Ochiai vorbei, der ausgangs der zweiten Degner-Kurve mit Verdacht auf Reifenschaden langsamer wurde. Der Japaner konnte anschließend nur P11 ins Ziel retten.

Au war anschließend keine Gefahr für Chen, der in der Schikane locker in Führung ging. Puhakka holte sich kurz darauf die zweite Position. Im ersten Teil der Runde war der Finne sichtbar schneller als Chen, aber diesem gelang es im zweiten Teil immer wieder, ein wenig davonzufahren. So fuhr Chen schließlich mit 0,2 Sekunden Vorsprung auf Puhakka als Sieger ins Ziel.

In der Pro-Am-Klasse ging der Sieg in Lauf 2 an Leitch und seinen Teamkollegen Massimo Vignali, die im Gesamtergebnis des Rennens den dritten Platz belegten. Im Lamborghini-Cup setzten sich Clement Li und Paul Wong durch.

Mit Bildmaterial von Michele Salvatore.

Nächster Artikel
Lamborghini präsentiert neue Urus-SUV-Rennserie für die Saison 2020

Vorheriger Artikel

Lamborghini präsentiert neue Urus-SUV-Rennserie für die Saison 2020

Nächster Artikel

Lamborghini-Trofeo Watkins Glen: Doppelschlag von Antinucci/Lewis

Lamborghini-Trofeo Watkins Glen: Doppelschlag von Antinucci/Lewis
Kommentare laden