DTM
01 Aug.
Event beendet
R
Lausitzring
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
Superbike-WM
R
28 Aug.
Nächster Event in
17 Tagen
WEC
13 Aug.
FT1 in
2 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächster Event in
100 Tagen
Formel E
09 Aug.
Event beendet
R
Berlin 5
12 Aug.
Rallycross-WM
R
20 Aug.
Nächster Event in
9 Tagen
18 Sept.
Nächster Event in
38 Tagen
Moto2
07 Aug.
Event beendet
R
Spielberg 1
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
Moto3
07 Aug.
Event beendet
R
Spielberg 1
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
VLN
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächster Event in
18 Tagen
E-Sport
08 Juni
Event beendet
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
Nächster Event in
24 Tagen
R
Türkei
18 Sept.
Nächster Event in
38 Tagen
NASCAR Cup
R
Daytona Rundkurs
16 Aug.
Rennen in
5 Tagen
Formel 1
R
Barcelona
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
Formel 2
R
Barcelona
14 Aug.
Training in
3 Tagen
Formel 3
R
Barcelona
14 Aug.
Training in
3 Tagen
IndyCar
17 Juli
Event beendet
21 Aug.
Nächster Event in
10 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
Nächster Event in
32 Tagen
ELMS
07 Aug.
Event beendet
R
4h Le Castellet
27 Aug.
Nächster Event in
16 Tagen
MotoGP
02 Aug.
Event beendet
R
Spielberg 1
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
WTCR
11 Sept.
Nächster Event in
31 Tagen
24 Sept.
Nächster Event in
44 Tagen
Details anzeigen:

Suzuki gibt weiter Vollgas

geteilte inhalte
kommentare
Suzuki gibt weiter Vollgas
Autor:
, Christian Eichenberger - ASS
Übersetzung: Emmanuel Rolland, Motorsport.com Switzerland
08.11.2019, 23:11

La première édition de la Suzuki Swiss Racing Cup dans le cadre du Championnat suisse de slalom a été un succès sur toute la ligne.

Mit nahezu 40 Teilnehmern pro Veranstaltung wurden die Erwartungen übertroffen. «Wir haben nicht mit so vielen Startern gerechnet», sagt Jürg Näf, Marketingchef von Suzuki Schweiz. "In Ambri war es punkto Platzverhältnisse schon ziemlich knapp für ein solches Feld."

Marcel Muzzarelli, Suzuki Swift Sport

Marcel Muzzarelli, Suzuki Swift Sport

Für 2020 rechnet Näf mit einem ähnlichen Interesse. «Wir kalkulieren mit 40-45 Teilnehmern. Viele von denen, die dieses Jahr teilgenommen haben, werden wahrscheinlich auch nächstes Jahr wieder fahren.» Grosse Änderungen waren nach der ersten Saison nicht notwendig. Trotzdem hat man bei Suzuki ein paar Retuschen vorgenommen.

  1. Das Punktesystem wird 2020 verfeinert. Der Sieger erhält 50 Zähler, der Zweitplatzierte 49, der Drittplatzierte 48 usw. Bisher haben die ersten 15 abgestuft Punkte gekriegt. Ab Rang 16 gab es für jeden zwei Zähler; egal ob er nun 16. oder 38. wurde.
  2. Der Kalender wird von acht auf neun Veranstaltungen aufgestockt. Das Gerüst bilden nach wie vor sämtliche Läufe zur Schweizer Slalom-Meisterschaft. Dazu kommt (am 29. August) ein zusätzlicher Lauf in Anneau du Rhin (F). Los geht es wie schon in diesem Jahr mit dem Rennen in Interlaken (am 4. April).
  3. In diesem Jahr wurden alle Rennen gezählt. 2020 wird es ein Streichresultat geben.
  4. Technisch bleibt das Auto unverändert. Beim Sound darf man nachhelfen. Wer will kann sich direkt bei Suzuki eine Komplettauspuffanlage von Inoxcar bestellen. Pflicht ist diese Anschaffung nicht. Doch wer Wert auf rennmässigen Sound legt, sollte da nicht knausrig sein…
  5. Auch bei den Siegprämien werden 2020 mehr Fahrer profitieren. In dieser Saison kamen die ersten 10 in den Genuss einer Prämie, 2020 kriegen di ersten 15 einen Batzen. Für den Sieger (bisher 5000.-) wird es im kommenden Jahr dafür «nur» 4000.- CHF geben.

Wer sich für 2020 anmelden möchte, kann dies bereits seit Anfang November auf der Homepage von Suzuki Schweiz machen (www.suzukiautomobile.ch/suzuki-swiss-racing-cup). Dort findet man auch den Kalender und das detaillierte Reglement.

 
Styve Juif: "Der schwierigste Teil kommt noch"

Vorheriger Artikel

Styve Juif: "Der schwierigste Teil kommt noch"

Nächster Artikel

Coronavirus: Schweizermeisterschaften in Gefahr

Coronavirus: Schweizermeisterschaften in Gefahr
Kommentare laden