DTM
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
Quali 1 in
12 Stunden
:
39 Minuten
:
58 Sekunden
Superbike-WM
18 Sept.
FT3 in
10 Stunden
:
59 Minuten
:
58 Sekunden
WEC
13 Aug.
Event beendet
R
8h Bahrain
12 Nov.
Nächster Event in
54 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
Rallycross-WM
29 Aug.
Event beendet
19 Sept.
Samstag in
09 Stunden
:
29 Minuten
:
58 Sekunden
Moto2
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
FT3 in
12 Stunden
:
54 Minuten
:
58 Sekunden
Moto3
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
FT3 in
10 Stunden
:
59 Minuten
:
58 Sekunden
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächster Event in
35 Tagen
Rallye-WM
04 Sept.
Event beendet
18 Sept.
Samstag in
09 Stunden
:
49 Minuten
:
58 Sekunden
NASCAR Cup
12 Sept.
Event beendet
R
Bristol 2
19 Sept.
Rennen in
1 Tag
Langstrecke
R
24h Nürburgring
23 Sept.
Nächster Event in
4 Tagen
Formel 1
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Nächster Event in
6 Tagen
Formel 2
11 Sept.
Event beendet
R
Sotschi
25 Sept.
Nächster Event in
6 Tagen
Formel 3
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
02 Okt.
Nächster Event in
13 Tagen
24h Le Mans
17 Sept.
Warm-Up in
12 Stunden
:
29 Minuten
:
58 Sekunden
ELMS
R
4h Monza
09 Okt.
Nächster Event in
20 Tagen
MotoGP
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
FT3 in
11 Stunden
:
54 Minuten
:
58 Sekunden
WTCR
11 Sept.
Event beendet
24 Sept.
Nächster Event in
5 Tagen
Details anzeigen:
Motorsport Arena Oschersleben
Topic

Motorsport Arena Oschersleben

8h Oschersleben: GMT94 gewinnt vor YART und Maco - Yamaha Dreifacherfolg

geteilte inhalte
kommentare
8h Oschersleben: GMT94 gewinnt vor YART und Maco - Yamaha Dreifacherfolg
Autor:

Erneut Doppelsieg für Yamaha: GMT94 gewinnt vor YART Yamaha den Deutschland-Lauf der Langstrecken-Weltmeisterschaft, Maco Moto mit R1 ebenfalls auf dem Podest.

David Checa, Mike di Meglio und Niccolo Canepa haben die 8 Stunden von Deutschland in Oschersleben gewonnen. Das Trio feierte damit nach den 24 Stunden von Le Mans einen Back-to-Back-Erfolg und gewann die German Speedweek zum zweiten Mal in Folge. Auch das Yamaha Austria Racing Team von Mandy Kainz feiere den zweiten zweiten Platz in Folge, erneut wurden Marvin Fritz, Broc Parkes und Kohta Nozane Zweite.

Es lief erneut, wie schon in Le Mans, auf einen harten Fight zwischen GMT94 und YART hinaus. Während die Österreicher einen Stopp weniger einlegen mussten, konnte GMT94 eine schnellere Pace gehen.

Bei GMT94 hatte man bei einem Tankstopp die Beleuchtung der R1 nicht ausgeschaltet, dafür gab es eine Stop-&-Go-Penalty, doch selbst mit einem Stopp mehr und der Strafe zeigten David Checa, Mike di Meglio und Niccolo Canepa eine starke Leistung hin. Schon im Vorjahr hatte die Mannschaft in der Magdeburger Börde gewonnen.

Bolliger verpasst das Podest knapp

Roman Stamm musste rund sieben Minuten vor Schluss noch mal an die Box kommen, weil man ausgerechnet hatte, dass ein Liter fehlen würde. Somit verlor das Team Bolliger Switzerland am Ende mit Horst Saiger und Michael Savary das Podest knapp.

Dafür durfte sich das Maco Racing Team mit Gregg Junod, Marko Jerman und Michael Savary über das Podest freuen – und damit einen Yamaha-Dreifacherfolg.

F.C.C. TSR Honda rundete die Top-Fünf ab.

Auf den Rängen sechs bis acht wurde das Rennen um die Superstock-Wertung entschieden, hier ging der Sieg an #96 Moto AIN CRT mit Hugo Clere, Alexis Masbou und Robin Mulhauser.

Rang zwei ging an die Local Heros von Voelpker NRT48 by Schubert Motors mit Lucy Glöckner, Stefan Kerschbaumer und Jan Bühn.

Die 333 Viltais Yamaha landete auf dem dritten Rang, Florian Alt, Bastien Mackels und Axel Maurin brachten damit die fünfte Yamaha auf das Treppchen von Oschersleben.

Nach nur 4 Runden stürzte Vincent Phillippe in Führung liegend, ihm rutschte in der letzten Kurve das Vorderrad weg. Er fuhr noch eine Runde und kam an die Box. Gerade vorn war einiges kaputt, Lenkerstummel mussten gewechselt werden.

Während das LRP Team Poland mit Markus Reiterberger vorn mitmischte, übernahm Lukas Trautmann die BMW S 1000 RR und warf sie im Tripple in die Hotel-Kurve. Das Motorrad war zu stark zerstört, um weiterfahren zu können.

Auch frühes Ausscheiden für Aprilia Grebenstein. Startfahrer Ralph Uhlig rutschte in die Esses das Vorderrad weg und die RSV4 überschlug sich mehrfach. Zwar brachte er das Bike zurück an die Box, doch der Rahmen war zu verzogen um sicher weiterfahren zu können.

Auch das Motobox Kremer Racing Team schied vorzeitig aus, hier gab es ein Getriebe- und Kupplungsproblem.

8h Oschersleben: Die Startaufstellung in Bildern

Vorheriger Artikel

8h Oschersleben: Die Startaufstellung in Bildern

Nächster Artikel

Viele Zuschauer sehen 20. German Speedweek in Oschersleben

Viele Zuschauer sehen 20. German Speedweek in Oschersleben
Kommentare laden