Erkrankung: Stefan Bradl verpasst 8h Suzuka 2017

geteilte inhalte
kommentare
Erkrankung: Stefan Bradl verpasst 8h Suzuka 2017
Rachit Thukral
Autor: Rachit Thukral
Übersetzung: Stefan Ehlen
26.07.2017, 10:30

Der deutsche Motorrad-Fahrer Stefan Bradl geht nicht wie geplant bei den 8h Suzuka 2017 an den Start. Der Grund für sein Fehlen ist eine Erkrankung.

Stefan Bradl, Honda World Superbike Team
Stefan Bradl, Honda World Superbike Team
Stefan Bradl, Honda World Superbike Team
Stefan Bradl, Honda World Superbike Team

Bradl hat sich unmittelbar vor dem Langstrecken-Klassiker in Japan eine Ohrenentzündung zugezogen und kann nicht für das Honda-Team FCC TSR starten. Er trat die Reise nach Suzuka gar nicht erst an.

"Schade", sagt Bradl. "Ich hatte mich sehr auf das Rennen gefreut, schon das ganze Jahr über. Leider hat die Ohrenentzündung zu Verletzungen am Innenohr und am Trommelfell geführt, sodass mir die Ärzte geraten haben, nicht zu fliegen."

Wer Bradl bei FCC-TSR-Honda ersetzt, ist noch offen. Möglicherweise treten seine Teamkollegen Dominique Aegerter und Randy de Puniet in Suzuka auch nur als Duo an.

Nächster Artikel
8h Suzuka 2017: Titelentscheidung in der FIM Endurance beim Klassiker

Vorheriger Artikel

8h Suzuka 2017: Titelentscheidung in der FIM Endurance beim Klassiker

Nächster Artikel

8h Suzuka 2017: Yamaha erobert Pole vor Suzuki und Kawasaki

8h Suzuka 2017: Yamaha erobert Pole vor Suzuki und Kawasaki
Kommentare laden