Aegerter in Motegi für Misano disqualifiziert: Werde das nie verstehen können

Moto2-Pilot Dominique Aegerter wurde heute nach dem Japan-Grand-Prix in Motegi nachträglich der Sieg in Misano aberkannt.

Dem Schweizer und seinem Kiefer Racing Team werden vorgeworfen, in Misano mit dem falschen Öl gefahren zu sein. Dies ist in der Moto2-WM, wie bei den meisten Komponenten, einheitlich für alle vorgeschrieben.

Nachdem bereits die A-Probe angezeigt hatte, Aegerter und sein Kiefer-Team hätten ein falsches Öl verwendet, bestätigte dies auch die B-Probe.

Aegerter selbst kann das weder verstehen noch nachvollziehen, doch der Sieg ist aberkannt.

"Ich kann das nicht verstehen und werde das auch nie verstehen können", so Aegerter gegenüber Motorsport.com.

"Da kann ich nicht mehr dazu sagen."

"Ich habe das auch erst vor einer Stunde erfahren."

"Wir haben dieses Öl genommen und auch keinen Zusatz rein gemacht."

"Das ist eine riesen Enttäuschung. Keine Ahnung. Im Regen braucht man auch keine 5 PS mehr, oder?"

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Moto2
Veranstaltung Misano
Rennstrecke Misano World Circuit Marco Simoncelli
Fahrer Dominique Aegerter
Artikelsorte News
Tags diqualifikation, grand prix, misano, moto2, motorrad-weltmeisterschaft, rennen