Johann Zarco entscheidet haarsträubendes Duell für sich

Weltmeister Johann Zarco hat den Großen Preis von Italien in Mugello in der Moto2-Klasse gewonnen. Im neu gestarteten Rennen setzte er sich um drei Hundertstel gegen Lorenzo Baldassarri durch.

Der Moto2 Grand Prix von Italien hatte zunächst abgebrochen werden müssen, nach einem Sturz war eine Airfence demoliert und musste ausgetauscht werden. Der Neu-Start erfolgte über zehn Runden.

In der Spitzengruppe fighteten sechs Piloten um die Podestplätze, dabei war es am Ende Johann Zarco, der sich den Sieg ganz knapp vor Lorenzo Baldassarri schnappen konnte. Gerade auf den letzten Runden schenkten die sich keinen Meter.

Rang drei ging an Sam Lowes, der im Sprint zur Ziellinie knapp den Schweizer Thomas Lüthi hinter sich halten konnte.

Die Deutschen und Schweizer am Ende: Aegerter 10., Cortese 11., Folger 15., Schrötter 18., Mulhauser 21., Raffin 26.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Moto2 , Motorrad
Veranstaltung Mugello
Unterveranstaltung Rennen, Sonntag
Rennstrecke Mugello Circuit
Fahrer Thomas Luthi , Johann Zarco , Lorenzo Baldassarri , Sam Lowes
Artikelsorte Rennbericht
Tags italien, moto2, mugello, rennbericht, rennen, sonntag