Moto2 in Katar: Alex Marquez fährt Bestzeit, Marcel Schrötter Vierter

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 in Katar: Alex Marquez fährt Bestzeit, Marcel Schrötter Vierter
Autor: Sebastian Fränzschky
16.03.2018, 16:11

Die Top 6 innerhalb von 0,174 Sekunden: Beim ersten Trainingstag liegen die Favoriten eng beieinander – Marcel Schrötter behauptet sich in der Spitzengruppe.

Nachdem der Trainingsauftakt der Moto2 in Katar bei Tageslicht stattfand, umrundeten die Piloten den Losail International Circuit im zweiten Freien Training bei Flutlicht. Die Zeiten waren in der zweiten Session des Tages deutlich schneller als am Nachmittag. Lorenzo Baldassarris (Kalex) FP1-Bestzeit wurde um knapp sieben Zehntelsekunden unterboten. Alex Marquez (Kalex) umrundete den Kurs in 2:00.932 Minuten und war damit knapp schneller als seine Verfolger.

Die Abstände an der Spitze waren extrem eng. Ex-MotoGP-Pilot Sam Lowes (KTM) verlor nur 0,038 Sekunden auf Marquez und demonstrierte mit Platz zwei die Konkurrenzfähigkeit der KTM. Auf Position drei folgte Kalex-Pilot Francesco Bagnaia, der 0,053 Sekunden zurücklag.

Aus deutscher Sicht extrem erfreulich war das Abschneiden von Intact-Pilot Marcel Schrötter. Der Kalex-Pilot verlor nur 0,123 Sekunden auf Marquez und bestätigte die starke Form vom ersten Freien Training, das er ebenfalls in den Top 5 beenden konnte.

Pons-Pilot Baldassarri rutschte im FP2 auf Position fünf ab, lag mit 0,128 Sekunden Rückstand aber in Schlagdistanz zur Spitze. Und auch KTM-Ajo-Pilot Miguel Oliveira zählt in Katar zu den großen Favoriten. Der Portugiese hatte als Sechster 0,174 Sekunden Rückstand.

Isaac Vinales (Kalex), Luca Marini (Kalex), Brad Binder (KTM) und Romano Fenati (Kalex) komplettierten am ersten Trainingstag die Top 10. Moto3-Weltmeister Joan Mir (Kalex) beendete seinen ersten Arbeitstag in der Moto2 auf der 13. Position.

Dominique Aegerter (KTM) landete am Freitag auf der 20. Position. Der Schweizer, der 2018 als einziger Fahrer für das Kiefer-Team an den Start geht, hatte etwas mehr als eine Sekunde Rückstand auf Marquez.

Weiter geht es für die Piloten der Moto2 am Samstag mit dem dritten Freien Training um 11:35 Uhr. Am Nachmittag findet um 15:40 Uhr das Qualifying für den ersten Grand Prix der Saison 2018 statt.

Nächster Moto2 Artikel
Moto2-Mitfavorit Oliveira: MotoGP noch kein Thema

Previous article

Moto2-Mitfavorit Oliveira: MotoGP noch kein Thema

Next article

Moto2 in Katar: Bagnaia feiert Premierensieg, Schrötter Siebter

Moto2 in Katar: Bagnaia feiert Premierensieg, Schrötter Siebter
Load comments