Moto2
R
Losail
28 März
FT1 in
23 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
09 Apr.
Postponed
R
Austin
16 Apr.
Postponed
R
Jerez
30 Apr.
Nächster Event in
57 Tagen
R
Le Mans
14 Mai
Nächster Event in
71 Tagen
R
Mugello
28 Mai
Nächster Event in
85 Tagen
R
Barcelona
04 Juni
Nächster Event in
92 Tagen
R
Sachsenring
18 Juni
Nächster Event in
106 Tagen
R
Assen
25 Juni
Nächster Event in
113 Tagen
R
Kymi-Ring
09 Juli
Nächster Event in
127 Tagen
R
Spielberg
13 Aug.
Nächster Event in
162 Tagen
R
Silverstone
27 Aug.
Nächster Event in
176 Tagen
R
Aragon
10 Sept.
Nächster Event in
190 Tagen
R
Misano
17 Sept.
Nächster Event in
197 Tagen
R
Motegi
01 Okt.
Nächster Event in
211 Tagen
R
Buriram
08 Okt.
Nächster Event in
218 Tagen
R
Phillip Island
22 Okt.
Nächster Event in
232 Tagen
R
Sepang
29 Okt.
Nächster Event in
239 Tagen
R
Valencia
12 Nov.
Nächster Event in
253 Tagen
Details anzeigen:

Moto2 in Misano 2019: Nagashima mit FT1-Bestzeit, Binder stürzt zeitig

Tetsuta Nagashima schiebt sich am Freitagvormittag an die Spitze der Wertung - Brad Binder fliegt spektakulär ab - Kein Deutscher in den Top 15

Moto2 in Misano 2019: Nagashima mit FT1-Bestzeit, Binder stürzt zeitig

Drei Kalex in den Top 3: Tetsuta Nagashima hat das Rennwochenende in Misano mit einer Bestzeit begonnen. Nagashima schob sich im FT1 mit einer 1:38.504er-Runde an die Spitze und verwies Kalex-Markenkollege Augusto Fernandez auf Position zwei. Remy Gardner beendete die Session auf Position drei.

Zum Ergebnis

Tech-3-Pilot Marco Bezzecchi überraschte auf Position vier und war bester KTM-Pilot. Für Markenkollege Brad Binder begann das Rennwochenende mit einem heftigen Abflug. Binder flog nach wenigen Minuten spektakulär ab und verpasste den Rest der Session.

Besser lief das FT1 für Nicolo Bulega (Kalex), der mit Platz fünf einen sehr guten Start ins finale Heimrennen für das VR46-Team hatte. Xavi Vierge, Lorenzo Baldassarri, Alex Marquez, Tom Lüthi und Sam Lowes (alle Kalex) komplettierten die Top 10.

Marcel Schrötter (Kalex) war als 16. bester Deutscher. Der Intact-Pilot lag im FT1 knapp eine Sekunde zurück. Philipp Öttl (KTM) fand sich auf Position 25 wieder und hatte 1,789 Sekunden Rückstand. Lukas Tulovic (KTM) beendete das Training mit 2,450 Sekunden Rückstand auf der 28. Position.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
"Klar haben wir eine Chance": Tom Lüthi hält WM-Titel weiterhin für möglich

Vorheriger Artikel

"Klar haben wir eine Chance": Tom Lüthi hält WM-Titel weiterhin für möglich

Nächster Artikel

Moto2 Misano 2019: Fernandez im FT2 vorn, kein Deutscher in den Top 15

Moto2 Misano 2019: Fernandez im FT2 vorn, kein Deutscher in den Top 15
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto2
Event Misano
Subevent 1. Training
Autor Sebastian Fränzschky