Moto2
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
R
Valencia
15 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
2 Tagen
Details anzeigen:

Moto2 in Sepang 2019: Sechste Saisonpole für Marquez

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 in Sepang 2019: Sechste Saisonpole für Marquez
Autor:
02.11.2019, 06:28

Alex Marquez fährt bei wechselhaften Bedingungen in Sepang zu seiner sechsten Pole-Position dieser Moto2-Saison - Marcel Schrötter als Achter in Startreihe drei

WM-Leader Alex Marquez wird seine Titelmission in Sepang am Sonntag von der Pole-Position aus starten. Im Moto2-Qualifying sicherte sich der Kalex-Pilot mit einer Zeit von 2:05.244 Minuten den Logenplatz vor Markenkollege Tetsuta Nagashima. KTM-Konkurrent und Marquez' ärgster Titelrivale Brad Binder wurde Dritter.

Zum Qualifying der mittleren Klasse blieb die Wettersituation undurchsichtig. Über der Strecke hingen einige dunkle Wolken, vereinzelte fielen Regentropfen. Keine optimalen Bedingungen also für den Kampf um die Pole, aber immerhin war die Strecke weiterhin trocken, sodass die Piloten mit Slicks auf Zeitenjagd gehen konnten.

Für Jorge Navarro war diese jedoch früher zu Ende als erhofft. Denn der Spanier legte seine Speed-up in Kurve 11 bereits auf seiner ersten fliegenden Runde ab, konnte aber weiterfahren und steuerte zunächst die Box an. Indes legte Tom Lüthi mit einer ersten Bestzeit vor, wurde aber bald von Alex Marquez und weiteren verdrängt.

Der WM-Leader übernahm die Führung, als es gerade wieder zu tröpfeln begann. An seine Zeit kam folglich niemand mehr heran. Nagashima näherte sich noch bis auf 0,151 Sekunden, kam aber nicht vorbei. KTM-Pilot Binder fehlten am Ende etwas mehr als drei Zehntel. Für den Australien-Sieger dennoch keine schlechte Ausgangslage.

Die zweite Startreihe führt Xavi Vierge (Kalex) an, gefolgt von Lüthi, der das Qualifying als Fünfter beendete. Jorge Martin (KTM) beschließt neben ihm an sechster Stelle Reihe zwei. Dahinter ordnen sich mit Sam Lowesm Marcel Schrötter und Remy Gardner drei Kalex-Piloten ein. Luca Marini (ebenfalls Kalex) komplettiert die Top 10.

Die erste Qualifying-Session entschied Augusto Fernandez (Kalex) für sich. Neben ihm schafften auch Stefano Manzi (MV Agusta), Jesko Raffin (NTS) und Somkiat Chantra (Kalex) den nachträglichen Einzug in Q2. Dabei hatten Manzi und Chantra Glück, nicht noch verdrängt zu werden. Denn sie waren in der Schlussphase gestürzt.

Den größte Nutzen konnte Manzi aus seinem Weiterkommen ziehen. Er verbesserte sich in Q2 immerhin noch auf Platz 13. Raffin, Fernandez und Chantra kamen nicht über die Plätze 16 bis 18 hinaus, wobei Letzterer aufgrund einer Gridstrafe aus Phillip Island noch drei Plätze zurückversetzt wird. Das macht Startplatz 21 für ihn.

Kalex-Pilot Niccolo Bulega, der in Q1 als Fünfter knapp scheiterte, rückt damit auf die 18. Startposition vor. Die deutschsprachigen Q1-Teilnehmer profitieren wiederum nicht. Dominique Aegerter (MV Agusta/10.), Phillip Öttl (KTM/15.) und Lukas Tulovic (KTM/16.) schnitten zu schlecht ab. Sie gehen von den Plätzen 24, 29 und 30 ins Rennen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Nächster Artikel
Moto2 in Sepang 2019: KTM-Pilot Binder mit großem Vorsprung auf Marquez

Vorheriger Artikel

Moto2 in Sepang 2019: KTM-Pilot Binder mit großem Vorsprung auf Marquez

Nächster Artikel

Moto2 in Sepang 2019: Back-to-Back-Sieg für Binder, Marquez holt WM-Titel

Moto2 in Sepang 2019: Back-to-Back-Sieg für Binder, Marquez holt WM-Titel
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto2
Event Sepang
Subevent Q2
Autor Juliane Ziegengeist