Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland
Qualifyingbericht
Moto2 Termas de Rio Hondo

Moto2-Qualifying Argentinien: Aldeguer jüngster Polesetter der mittleren Klasse

Mit seiner ersten Poleposition schreibt Fermin Aldeguer Geschichte und entreißt Jorge Lorenzo einen Rekord - Marcel Schrötter auch im Qualifying im Mittelfeld

Fermin Aldeguer hat im Moto2-Qualifying für den Grand Prix von Argentinien 2022 Geschichte geschrieben. Mit 1:43.306 Minuten sicherte sich der Spanier die erste Poleposition seiner Karriere. Damit ist Aldeguer in der Geschichte der Motorrad-WM der jüngste Fahrer der mittleren Klasse, der eine Poleposition erobert hat.

Bisheriger Rekordhalter war Jorge Lorenzo, der im Jahr 2005 in Mugello im Alter von 18 Jahren und 32 Tagen den besten Startplatz in der damaligen 250er-Klasse an Land gezogen hat. Heute ist Aldeguer 16 Jahre und 362 Tage alt.

Argentinien wird der elfte Grand Prix in seiner Karriere sein. Bemerkenswert ist auch der Fakt, dass er noch nie zuvor in Termas de Rio Hondo gefahren ist. Schlussendlich hatte Aldeguer 0,150 Sekunden Vorsprung auf Augusto Fernandez. Tony Arbolino komplettierte die erste Startreihe.

 

Die Plätze vier bis sechs in Reihe zwei sicherten sich Albert Arenas, Jake Dixon und Celestino Vietti. Aus der dritten Reihe werden morgen Indonesien-Sieger Somkiat Chantra, Ai Ogura und Bo Bendsneyder angreifen.

Schrötter mit Startplatz im Mittelfeld

Spannend ging es im ersten Abschnitt zu, denn Hundertstelsekunden entschieden über den Q2-Einzug oder den Feierabend. US-Star Cameron Beaubier fuhr mit 1:44.132 Minuten die schnellste Runde. Dahinter machten zwei Rookies auf sich aufmerksam.

Marcel Schrötter

Auch in Argentinien ist Marcel Schrötter nicht im Spitzenfeld

Foto: IntactGP

Yamaha-Förderkandidat Manuel Gonzalez sowie Zonta van den Goorbergh, der Sohn von Ex-Rennfahrer Jürgen van den Goorbergh, belegten die Plätze zwei und drei. Als Vierter schaffte auch Marcel Schrötter auf den letzten Drücker den Q2-Einzug.

Allerdings mischte Schrötter in Q2 nicht in den Top 10 mit. Sein Rückstand betrug 1,2 Sekunden. Damit war der Deutsche in Q2 der langsamste Fahrer. Er wird das dritte Saisonrennen vom 18. Startplatz aus in Angriff nehmen.

Ergebnis:

Das Moto2-Rennen über 23 Runden wird am Sonntag um 18:20 Uhr MEZ gestartet.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Be part of Motorsport community

Join the conversation
Vorheriger Artikel Moto2 FT2 Argentinien: Bestzeit Aldeguer, Schrötter im Q1
Nächster Artikel Moto2 Argentinien 2022: Zweiter Saisonsieg für Celestino Vietti

Top Comments

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Warum schreiben Sie nicht einen?

Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland