Moto2 Sachsenring FT1: Gardner mit Bestzeit - Schrötter gestürzt

Remy Gardner setzt sich zum Trainingsauftakt gegen Fabio Di Giannantonio und Xavi Vierge durch - Marcel Schrötter stürzt und bleibt deshalb auf Platz 16 hängen

Moto2 Sachsenring FT1: Gardner mit Bestzeit - Schrötter gestürzt

WM-Leader Remy Gardner ist mit einer Bestzeit in das Rennwochenende auf dem Sachsenring gestartet. Der Kalex-Pilot toppte das erste Freie Training der Moto2 in 1:24.873 Minuten. Damit verwies er seine Markenkollegen Fabio Di Giannantonio und Xavi Vierge auf die Plätze zwei und drei.

Bei hochsommerlichen Temperaturen setzte sich zunächst Gardners Teamkollege Raul Fernandez an die Spitze, der zum ersten Mal mit einem Moto2-Bike auf dem Sachsenring fährt. Nach einer Viertelstunde verdrängte ihn Vierge von Platz eins.

Cameron Beaubier stürzte in Kurve 3 früh, blieb aber unverletzt. Später hatte dort auch Marcel Schrötter einen kritischen Moment. Der Deutsche konnte einen Sturz zwar verhindern, ging aber noch im selben Umlauf in Kurve 13 zu Boden. Zu diesem Zeitpunkt lag Schrötter mit einer halben Sekunde Rückstand auf Rang elf.

Mit Anbruch der letzten zehn Minuten der Session meldete sich WM-Leader Gardner im Spitzenfeld und übernahm mit einer neuen Bestzeit die Führung, die er bis zur karierten Flagge auch nicht mehr abgab. Di Giannantonio verbesserte sich in der Schlussphase auf Platz zwei, Vierge verteidigte den dritten Rang.

 

Auch Raul Fernandez gelang noch eine persönliche Verbesserung. Mit 0,251 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit belegte er schließlich Platz vier. Namensvetter Augusto Fernandez reihte sich als Fünfter ein, gefolgt von Lorenzo Dalla Porta.

Sam Lowes beendete das Training als Siebter. Ihm fehlte knapp eine halbe Sekunde auf die Spitze. Mit Jorge Navarro und Albert Arenas schafften es auf den Plätzen acht und neun zwei Boscoscuro-Piloten in die ansonsten von Kalex dominierte Top 10. Arenas' Zeit wurde jedoch gestrichen, wodurch er auf Platz 13 abrutschte.

Marco Bezzecchi und Tony Arbolino gewannen dadurch je einen Platz. Sie rundeten die Top 10, wobei Arbolino gegen Sessionende wie zuvor sein Teamkollege Schrötter in Kurve 13 stürzte und folglich nicht mehr ins Geschehen eingreifen konnte.

 

Auch Aron Canet und Hafizh Syahrin beendeten die Session mit Stürzen. Schrötter, der das Training nach seinem Crash nicht wieder aufnehmen konnte, wurde am Ende mit 0,736 Sekunden Rückstand Sechzehnter. Tom Lüthi landete zwei Positionen dahinter auf Rang 18. Ihm fehlten gut sieben Zehntel auf die Bestzeit.

Zwei Stammfahrer fehlen an diesem Wochenende in der Moto2 verletzungsbedingt: Alonso Lopez ersetzt Hector Garzo; MotoE-Pilot Fermin Aldeguer springt für Yari Montella ein. Letzterer fuhr zum Auftakt auf Platz 21, Lopez wurde Vorletzter.

Update 12.15 Uhr: Auch Bo Bendsneyder wurde seine schnellste Rundenzeit nachträglich gestrichen. Er fällt von P14 auf P18 zurück. Schrötter gewinnt eine Position und steht im Endklassement dadurch an 15. Stelle.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Schrötter will beim Sachsenring-GP auch ohne Fans "besonders glänzen"
Vorheriger Artikel

Schrötter will beim Sachsenring-GP auch ohne Fans "besonders glänzen"

Nächster Artikel

Wichtige Basis für die MotoGP-Talente: Neuer Vertrag zwischen KTM und Aki Ajo

Wichtige Basis für die MotoGP-Talente: Neuer Vertrag zwischen KTM und Aki Ajo
Kommentare laden