Nach Fenati-Rauswurf: Bagnaia fährt 2017 Moto2 beim Team VR46

Der Rennstall von Valentino Rossi, Sky Racing VR46, steigt zur Saison 2017 in die Moto2-Klasse auf und hat Francesco Bagnaia als Nachfolger für den geschassten Romano Fenati verpflichtet.

"Ich freue mich sehr über einen weiteren wichtigen Schritt in meiner Karriere beim Sky Racing Team VR46", kommentiert Bagnaia, der bereits in der Moto3-Saison 2014 für das im Besitz von MotoGP-Superstar Valentino Rossi befindliche Team fuhr, dann aber zum Aspar-Rennstall von Jorge Martinez wechselte.

"In die Moto2-WM aufzusteigen, ist eine großartige Möglichkeit, mich weiterzuentwickeln. Ich bin stolz, diese Herausforderung mit einem Team anzunehmen, das für mich wie eine Familie ist", so Bagnaia. Wer der Teamkollege des 19-jährigen Italieners wird, steht noch nicht fest.

Ursprünglich war im Zusammenhang mit dem Aufstieg von Sky Racing VR46 aus der Moto3- in die Moto2-WM Romano Fenati als Zugpferd vorgesehen. Doch diesem wurde am vergangenen Wochenende in Spielberg aufgrund von wiederholten Verstößen gegen die disziplinären Regeln des Teams zunächst die Teilnahme am Rennen verwehrt. In Brno wurde die Zusammenarbeit nun offiziell für beendet erklärt.

An diesem Wochenende fährt Andrea Migno anstelle des gefeuerten Fenati die zweite KTM neben Niccolo Bulega. In zwei Wochen in Silverstone wird es dann Lorenzo Dalla Porta sein, der Fenati dauerhaft ersetzt. Ungeachtet des Aufstiegs in die Moto2-WM wird Sky Racing VR46 auch 2017 weiterhin in der Moto3-WM an den Start gehen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Moto2
Fahrer Francesco Bagnaia
Teams Team VR46
Artikelsorte News
Tags bagnaia, fenati, moto2, moto3, vr46