Moto2
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
18 Okt.
-
20 Okt.
Event beendet
25 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
15 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
Details anzeigen:

Thomas Lüthi exklusiv: "Die Show wird auch nach Rossis Rücktritt weitergehen“

geteilte inhalte
kommentare
Thomas Lüthi exklusiv: "Die Show wird auch nach Rossis Rücktritt weitergehen“
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
08.11.2019, 21:42

Der Schweizer Top-Pilot sprach mit Motorsport.com über die laufende Saison und blickte zurück auf seine lange Karriere.

Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP
Thomas Luthi, Intact GP

Tom Lüthi gehörte in dieser Saison zu den wenigen Piloten, die in der Lage waren, gegen Alex Marquez um den Titel zu kämpfen. Vor dem letzten Rennen in Valencia geht es für den Berner nun in erster Linie darum, den zweiten WM-Rang von Brad Binder zurückzuerobern. Der Südafrikaner hatte sich dank zweier Siege in Folge in Australien und Malaysia am Dynavolt-Piloten vorbeischieben können.

Trotz seiner erst 33 Jahren kann Lüthi bereits auf eine sehr lange und erfolgreiche Karriere zurückblicken. Höhepunkt war mit Sicherheit der WM-Titel 2005 in der 125er-Klasse. Insgesamt hat er bislang 17 Siege und 64 Podestplätze erzielt. Gemeinsam mit Motorsport.com blickte der Berner auf seine Karriere zurück.

Fotostrecke
Liste

Thomas Luthi, Intact GP

Thomas Luthi, Intact GP
1/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Thomas Luthi, Intact GP

Thomas Luthi, Intact GP
2/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Third place Thomas Luthi, Intact GP

Third place Thomas Luthi, Intact GP
3/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Alex Marquez, Marc VDS Racing, Thomas Luthi, Intact GP

Alex Marquez, Marc VDS Racing, Thomas Luthi, Intact GP
4/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Thomas Luthi, Intact GP

Thomas Luthi, Intact GP
5/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Terzo classificato Thomas Luthi, Intact GP

Terzo classificato Thomas Luthi, Intact GP
6/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Podio: Brad Binder, KTM Ajo, secondo classificato Alex Marquez, Marc VDS Racing, terzo classificato Thomas Luthi, Intact GP, gara Moto2

Podio: Brad Binder, KTM Ajo, secondo classificato Alex Marquez, Marc VDS Racing, terzo classificato Thomas Luthi, Intact GP, gara Moto2
7/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Thomas Luthi, Intact GP

Thomas Luthi, Intact GP
8/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Thomas Luthi, Intact GP

Thomas Luthi, Intact GP
9/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Third place Thomas Luthi, Intact GP

Third place Thomas Luthi, Intact GP
10/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Podium: third place Thomas Luthi, Intact GP

Podium: third place Thomas Luthi, Intact GP
11/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Thomas Luthi, Intact GP

Thomas Luthi, Intact GP
12/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Thomas Luthi, Intact GP

Thomas Luthi, Intact GP
13/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Thomas Luthi, Intact GP

Thomas Luthi, Intact GP
14/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Podio: il vincitore della gara Luca Marini, Sky Racing Team VR46, il secondo classificato Thomas Luthi, Intact GP, il terzo classificato Jorge Martin, KTM Ajo

Podio: il vincitore della gara Luca Marini, Sky Racing Team VR46, il secondo classificato Thomas Luthi, Intact GP, il terzo classificato Jorge Martin, KTM Ajo
15/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Thomas Luthi, Intact GP, Luca Marini, Sky Racing Team VR46

Thomas Luthi, Intact GP, Luca Marini, Sky Racing Team VR46
16/16

Foto: : Gold and Goose / Motorsport Images

Wie fühlst du dich in deinem neuen Team?

Ich fühle mich wirklich gut. Ich war nach der der letzten Saison froh, die Chance zu bekommen, mit einem so starken Team in die Moto2 zurückkehren zu können.

Was hat letzte Saison nicht funktioniert?

Da gab es vieles. Meine Situation war von Anfang an schwierig, weil es innerhalb des Teams politischen Probleme gab und der Sport nicht mehr im Mittelpunkt stand, was eigentlich das Wichtigste wäre. Meine Arbeit wurde damit nicht leichter, und ich kam immer mehr in Schwierigkeiten.

Wie erlebst du diese neue Moto2? Wo liegen die Unterschiede zum Motorrad, das du vor zwei Jahren gefahren bist?

Da ist in erster Linie natürlich der neue Motor. Die neuen Moto2-Bikes liegen leistungsmässig sehr eng beieinander, und man kann dank des neuen Motors viel mehr Gas geben. Ich denke, man kann sagen, dass es ein Schritt in die richtige Richtung ist. Jetzt haben wir mehr Elektronik und stärkere Motorräder. Auf den meisten Strecken sind wir nun deutlich schneller, was unglaublich und positiv für die Fahrer und Teams ist.

Siehst du unter den Schweizer Nachwuchspiloten ein besonderes Talent? Gibt es jemanden, der das Potential hat, um WM-Titel zu fahren?

Die Situation im Schweizer Nachwuchs ist derzeit nicht einfach. Da gibt es beispielsweise Jason Dupasquier, der bald den Schritt in die WM wagen könnte. Ich versuche, ihn zu unterstützen, denn er ist wirklich sehr talentiert. Es ist jedoch schwierig, zu sagen, wer mal um den Titel fahren könnte, aber ich denke, dass wir in naher Zukunft keinen Schweizer an der Spitze sehen werden.

Weiterlesen:

Du warst zuerst Gegner und dann Teamkollege von Morbidelli, was hältst du von ihm?

Franco ist ein guter Kerl. Es war schon damals, als wir um den Titel kämpften, klar, dass er ein starker Fahrer und ein besonderer Typ ist. Ihn als Teamkollegen zu haben, war dann nochmal eine ganz spezielle Sache.

Es wird viel über einen möglichen Rücktritt von Valentino Rossi gesprochen. Welche Auswirkungen könnte das deiner Meinung nach auf die MotoGP haben?

Valentino Rossi ist für diesen Sport natürlich enorm wichtig. Wenn er eines Tages in Rente geht, werden wir das Gefühl haben, dass es ohne ihn nicht weitergehen kann, und es wird sich mit Sicherheit einiges verändern, aber schlussendlich wird die Show auch ohne ihn weitergehen. Es gibt noch andere Typen, die den Charakter von Valentino haben. Wir werden ihn mit Sicherheit alle vermissen, aber ich wiederhole: Die Show muss und wird weitergehen.

Glaubst du, es gibt einen Fahrer, der Marc Marquez schlagen kann?

Sicherlich gibt es noch andere wirklich starke Piloten. Dovizioso hat ihn ein paar Mal in der letzten Kurve geschlagen. Es ist also durchaus möglich, aber es ist klar, dass er derzeit quasi in einer eigenen Liga fährt. Er hat seinen eigenen Stil und fährt konstant auf sehr hohem Niveau.

Du bist gegen beide gefahren: Wen schätzt du stärker ein, Marc oder Alex Marquez?

Das ist eine schwierige Frage. Sicherlich sind beide Marquez aussergewöhnlich talentiert. Momentan ist Alex sehr stark, er hat ein sehr starkes Paket mit dem Motorrad und dem Team.

Wer war der härteste Gegner in deiner Karriere?

Ich denke, dass 2005, als ich Weltmeister wurde, Mika Kallio ein sehr, sehr starker Gegner war.

Wo sehen wir dich in der nächsten Saison?

Ich bleibe, wo ich bin. Ich habe einen laufenden Vertrag und bin hier wirklich glücklich. Ich denke, wir werden im nächsten Jahr erneut sehr stark sein.

 
Nächster Artikel
Moto2-Champion Alex Marquez: "Denke nicht über die MotoGP nach"

Vorheriger Artikel

Moto2-Champion Alex Marquez: "Denke nicht über die MotoGP nach"

Nächster Artikel

Neuer Kraftstoff für Moto2 und Moto3: Petronas ab 2020 exklusiver Partner

Neuer Kraftstoff für Moto2 und Moto3: Petronas ab 2020 exklusiver Partner
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto2
Fahrer Thomas Lüthi
Teams Dynavolt Intact GP
Autor Antonio Russo