Moto2
R
Losail
28 März
FT1 in
23 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
09 Apr.
Postponed
R
Austin
16 Apr.
Postponed
R
Jerez
30 Apr.
Nächster Event in
57 Tagen
R
Le Mans
14 Mai
Nächster Event in
71 Tagen
R
Mugello
28 Mai
Nächster Event in
85 Tagen
R
Barcelona
04 Juni
Nächster Event in
92 Tagen
R
Sachsenring
18 Juni
Nächster Event in
106 Tagen
R
Assen
25 Juni
Nächster Event in
113 Tagen
R
Kymi-Ring
09 Juli
Nächster Event in
127 Tagen
R
Spielberg
13 Aug.
Nächster Event in
162 Tagen
R
Silverstone
27 Aug.
Nächster Event in
176 Tagen
R
Aragon
10 Sept.
Nächster Event in
190 Tagen
R
Misano
17 Sept.
Nächster Event in
197 Tagen
R
Motegi
01 Okt.
Nächster Event in
211 Tagen
R
Buriram
08 Okt.
Nächster Event in
218 Tagen
R
Phillip Island
22 Okt.
Nächster Event in
232 Tagen
R
Sepang
29 Okt.
Nächster Event in
239 Tagen
R
Valencia
12 Nov.
Nächster Event in
253 Tagen
Details anzeigen:

Wegen ungewisser Zukunft: Lukas Tulovic mental blockiert

Die ungewisse Zukunft bereitet Lukas Tulovic auch mental Probleme und bremst ihn auf der Strecke - Jochen Kiefer will den Deutschen bis zum Schluss unterstützen

Wegen ungewisser Zukunft: Lukas Tulovic mental blockiert

Lukas Tulovic beendete den Grand Prix von Großbritannien mit 50 Sekunden Rückstand auf dem 26. Platz. Der Deutsche gibt zu, dass die ungewisse Zukunft seiner Rennkarriere Folgen zeigt: "Ich konnte einfach meinen Speed nicht fahren und an den Jungs dranbleiben. Ich muss ehrlich eingestehen, dass ich im Moment mental nicht ganz auf der Höhe bin. Die Gesamtsituation ist im Moment äußerst kompliziert."

Neuigkeiten rund um einen Verbleib des Kiefer-Teams in der Moto2 gibt es nicht. Der Rennstall wird im nächsten Jahr nicht mehr in der Weltmeisterschaft vertreten sein. Und ob sich Jochen Kiefer zum Beispiel in der spanischen Moto2-Serie oder in anderen Nachwuchsklassen engagieren wird, ist derzeit offen. Er will diverse Möglichkeiten sondieren. Die ungewisse Zukunft nagt an allen im Team.

 

"Es scheitert momentan an der Tatsache, dass es nach wie vor weder für Lukas noch für Kiefer-Racing im nächsten Jahr eine Zukunft gibt", sagt Jochen Kiefer. "In unserem Meeting nach dem Rennen haben wir nochmals darüber gesprochen und versucht ihm beizubringen, dass wir das einfach abhaken müssen. Wir werden ihm aber helfen, dass er bald wieder die Freude am Motorradrennfahren gewinnt."

Die zweiwöchige Pause bis zum nächsten Rennen in Italien ist für Tulovic eine willkommene Gelegenheit, den Kopf freizubekommen. "Ab Misano soll er bis zum Saisonschluss wieder locker und befreit am Kabel ziehen. Im Moment ist es kaum zu übersehen, dass Lukas viel zu verkrampft agiert", sagt Kiefer. "Wenn er es schafft, diese Blockade aus dem Kopf zu bekommen, dann können wir zuversichtlich sein, dass er mit seinem Grundspeed schnell seine normale Form wieder abrufen kann."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto2 Silverstone 2019: Fernandez siegt nach Sturz von WM-Leader Marquez

Vorheriger Artikel

Moto2 Silverstone 2019: Fernandez siegt nach Sturz von WM-Leader Marquez

Nächster Artikel

"Irgendwo im Nirwana gestrandet": Silverstone-Pleite für Schrötter

"Irgendwo im Nirwana gestrandet": Silverstone-Pleite für Schrötter
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto2
Event Silverstone
Subevent Rennen
Autor Gerald Dirnbeck