Moto3 auf Phillip Island: Klarer Sieg für Binder

geteilte inhalte
kommentare
Moto3 auf Phillip Island: Klarer Sieg für Binder
Toni Börner
Autor: Toni Börner
23.10.2016, 04:03

Brad Binder hat den Moto3-Lauf auf Phillip Island gewonnen. Nach massenhaften Stürzen hatte das Rennen abgebrochen und neu gestartet werden müssen.

Sturz: Andrea Locatelli, Leopard Racing
Brad Binder, Red Bull KTM Ajo
Jorge Martin, Aspar Team Mahindra Moto3
Brad Binder, Red Bull KTM Ajo
Jorge Martin, Aspar Team Mahindra Moto3
Andrea Locatelli, Leopard Racing
Aron Canet, Estrella Galicia 0,0, Australian MotoGP 2016
Aron Canet, Estrella Galicia 0,0
Brad Binder, Red Bull KTM Ajo
Jorge Martin, Aspar Team Mahindra Moto3

Der neue Weltmeister aus Südafrika, Brad Binder, hat den Australien Grand Prix in der Moto3-Klasse souverän gewonnen. Im über zehn Runden neu gestarteten Sprint setzte sich der KTM-Pilot um sechs Sekunden gegen Andrea Locatelli durch. Aron Canet gewann den 12-Kampf um den letzten verbleibenden Podestplatz und wurde Dritter.

Canet setzte sich dabei im Sprint zur Ziellinie  gegen Darryn Binder, Livio Loi, Jorge Martin, Marcos Ramirez, Hiroki Ono, Jules Danilo, Bo Bendsneyder, Adam Norrodin, Fabio Quartararo, Tatsuki Suzuki und Philipp Öttl durch. Maria Herrera holte den letzten Punkt.

Zunächst waren Livio Loi, Joan Mir, Darryn Binder und Khairul Idham Pawi gestürzt, Binder und Loi konnten weiter fahren. Wenig später lag Canet, der ebenfalls weiterfahren konnte. An Stürzern folgten Nicolo Bulege, Juanfran Guevara, Fabio di Giannantonio und Francesco Bagnaia. Kurz darauf gab Jakub Kornfeil auf.

Es folgte der Sturz von John McPhee zusammen mit Enea Bastianini und Andrea Migno, daraufhin wurde das Rennen abgebrochen und später über zehn Runden neu gestartet. Dazu fuhr Jorge Martin aus der Boxengasse los.

Nach dem Re-Start stürzte gleich Niccolò Antonelli. Lorenzo Dalla Porta war zu zeitig am Gas gewesen und bekam eine Durchfahrtsstrafe für den Frühstart. Stefano Valtulini, Jorge Navarro und Gabriel Rodrigo mussten auch noch zu Boden.

In der Weltmeisterschaft ist Brad Binder seit Aragon mehr einzuholen, mit seinem sechsten Saisonsieg baute er seine Führung auf 130 Zähler aus. Der Südafrikaner hat 294 Punkte auf dem Konto, es folgen Enea Bastianini (164), Jorge Navarro (143), Nicolo Bulega (129), Joan Mir (124), Fabio di Giannantonio (122) und Francesco Bagnaia (120). Der suspendierte Romano Fenati ist mit 93 Punkten immer noch Achter.

Nächster Moto3 Artikel
Moto3 in Aragon: Brad Binder erzwingt vorzeitige Titelentscheidung

Previous article

Moto3 in Aragon: Brad Binder erzwingt vorzeitige Titelentscheidung

Next article

Team Freudenberg und Karel Hanika mit Valencia-Wildcard

Team Freudenberg und Karel Hanika mit Valencia-Wildcard
Kommentare laden