Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland
Trainingsbericht

Moto3 FT2 Portimao: Mario Aji toppt den Freitag - WM-Leader mit Rückstand

Im verregneten Portimao beendet Moto3-Rookie Mario Aji den Trainingsfreitag als Schnellster - WM-Leader Dennis Foggia kommt nicht über Platz 19 hinaus

Bei weiterhin ungemütlichen Bedingungen auf dem Algarve International Circuit setzte sich mit Mario Aji auch im zweiten Freien Training der Moto3 in Portimao ein Rookie durch. Der Honda-Pilot fuhr auf nasser Strecke die Bestzeit vor Diogo Moreira (KTM), ebenfalls Rookie, und Riccardo Rossi (Honda).

Auch zum Auftakt der Nachmittagstrainings blieben die Bedingungen schwierig. Es regnete zwar nicht mehr, doch die Strecke war immer noch sichtlich nass. Die Temperatur lag bei gerade einmal 15 Grad und es wehte ein teils ordentlicher Wind.

In den ersten zehn Minuten kam es bei diesen Verhältnissen erneut zu einigen Stürzen. Lorenzo Fellon (Honda) ging zu Beginn seiner ersten fliegenden Runde zu Boden. Kurz darauf flog Taiyo Furusato (Honda) per Highsider in Kurve 4 ab. Elia Bartolini (KTM) riss bei seinem Sturz Xavier Artigas (CFMoto) mit.

Daniel Holgado (KTM), der im ersten Freien Training die Bestzeit markiert hatte und auch diesmal gut begann, crashte ebenfalls früh. Im Klassement übernahm mit Aji ein anderer Rookie das Zepter. Der Honda-Pilot führte das Feld zur Halbzeit mit einer neuen Gesamtbestmarke von 2:02.491 Minuten an.

Noch waren aber nicht alle schneller unterwegs als am Vormittag. Und dabei blieb es auch, denn in den letzten 15 Minuten verschlechterten sich die Bedingungen wieder. Wind und Regen wurden stärker. Das machte weitere Steigerungen unmöglich.

Bei noch acht verbleibenden Minuten wurde die Session aus Sicherheitsgründen schließlich unterbrochen. Auf der Startzielgeraden lag eine Tafel, die vom Wind losgerissen worden war. Zwar ging es kurz darauf weiter, doch viele Fahrer verharrten angesichts der schlechten Bedingungen in ihren Boxen.

Ajis Bestzeit blieb folglich ungefährdet. Hinter ihm, Moreira und Rossi reihte sich Carlos Tatay (CFMoto) als Vierter ein. Holgado konnte sich am Nachmittag zwar nicht steigern, belegt dank seiner FT1-Zeit im Gesamtklassement aber Rang fünf. Ryusei Yamanaka und Jaume Masia (beide KTM) folgen dahinter.

Fellon stürzte nach seinem frühen Crash zwar später noch einmal, kann aber trotzdem Platz acht für sich verbuchen. Wie Holgado war auch er im ersten Freien Training schneller. Die Top 10 komplettieren Scott Ogden und Tatsuki Suzuki (beide Honda).

Die restlichen Top-14-Plätze für den direkten Einzug in Q2 gehen nach jetzigem Stand an Andrea Migno (Honda), Ayumu Sasaki (Husqvarna) sowie die beiden GasGas-Piloten Izan Guevara und Sergio Garcia. WM-Leader Dennis Foggia (Honda) belegt nach zwei Trainings mit 1,888 Sekunden Rückstand nur Rang 19.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Be part of Motorsport community

Join the conversation
Vorheriger Artikel Moto3 FT1 Portimao: Rookie Holgado im Regen bei vielen Stürzen vorn
Nächster Artikel Moto3 FT3 Portimao: WM-Leader Foggia muss in Q1 antreten

Top Comments

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Warum schreiben Sie nicht einen?

Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland