Moto3 FT3 Spielberg 2: Rookie Guevara toppt chaotische Session

Izan Guevara schrammt im dritten Freien Training nur knapp am Rundenrekord vorbei - WM-Leader Pedro Acosta schafft den Q2-Direkteinzug haarscharf

Moto3 FT3 Spielberg 2: Rookie Guevara toppt chaotische Session

Moto3-Rookie Izan Guevara setzte sich in einem umkämpften dritten Freien Training beim Österreich-Grand-Prix gegen die Konkurrenz durch. Mit einer Bestzeit von 1:35.838 Minuten verfehlte der GasGas-Pilot den Rundenrekord nur knapp. Deniz Öncü (KTM) und Guevaras Teamkollege Sergio Garcia komplettierten die Top 3.

Die Session begann mit einer Kollision in Kurve 3: Ryusei Yamanaka (KTM) und Gabriel Rodrigo (Honda) gerieten am Kurvenausgang aneinander und stürzten. Wenig später erwischte es auch Darryn Binder (Honda) in Kurve 4. Spektakulär flog Ayumu Sasaki (KTM) ausgangs von Kurve 1 ab, blieb aber unverletzt.

Das Training war geprägt von Zweikämpfen. In der Schlussphase wurde es besonders chaotisch, da fast das komplette Feld geschlossen auf die Strecke fuhr und entsprechend viel Verkehr herrschte. Einige Fahrer bummelten auf der Suche nach Windschatten.

 

Die Abstände waren wie so oft in dieser Klasse gering: Die Top 3 trennten gerade einmal 69 Tausendstel. Hinter Guevara, Öncü und Garcia reihte sich Rodrigo als Vierter ein. Auch ihm fehlten nur 0,119 Sekunden auf die Bestzeit. John McPhee (Honda) komplettierte die Top 5 mit zwei Zehntelsekunden Rückstand.

Jeremy Alcoba (Honda) führte die zweite Hälfte der Top 10 als Sechster an. Dahinter reihten sich Dennis Foggia (Honda), Romano Fenati (Husqvarna), Sasaki und Jaume Masia (KTM) ein. Binder, der sich gegenüber gestern nicht steigern konnte, belegte dank seiner schnelleren Freitagszeit im Gesamtklassement Rang elf.

 

Die letzten Plätze für den Direkteinzug in Q2 sicherten sich Filip Salac (KTM), Tatsuki Suzuki (Honda) und WM-Leader Pedro Acosta (KTM), der es als 14. noch geradeso eine Runde weiter schaffte. Maximilian Kofler (KTM) muss später in Q1 antreten. Der Österreicher liegt nach drei Trainings nur auf Platz 22.

Direkt qualifiziert für Q2 sind:

Izan Guevara (GasGas)

Deniz Öncü (KTM)

Sergio Garcia (GasGas)

Gabriel Rodrigo (Honda)

John McPhee (Honda)

Jeremy Alcoba (Honda)

Dennis Foggia (Honda)

Romano Fenati (Husqvarna)

Ayumu Sasaki (KTM)

Jaume Masia (KTM)

Darryn Binder (Honda)

Filip Salac (KTM)

Tatsuki Suzuki (Honda)

Pedro Acosta (KTM)

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Moto3-Qualifying Spielberg 1: Erste Poleposition für Deniz Öncü

Vorheriger Artikel

Moto3-Qualifying Spielberg 1: Erste Poleposition für Deniz Öncü

Nächster Artikel

Moto3 Silverstone FT2: Romano Fenati unterbietet Rundenrekord

Moto3 Silverstone FT2: Romano Fenati unterbietet Rundenrekord
Kommentare laden