Moto3 in Katar FT2: Aron Canet mit dominanter Bestzeit bei Flutlicht

geteilte inhalte
kommentare
Moto3 in Katar FT2: Aron Canet mit dominanter Bestzeit bei Flutlicht
Autor:
08.03.2019, 16:06

Bestzeit für den Schützling von Max Biaggi - Die Positionen zwei bis 16 werden im FT2 durch weniger als eine halbe Sekunden voneinander getrennt

KTM-Pilot Aron Canet setzte sich im zweiten Freien Training zum Grand Prix von Katar an die Spitze der Moto3-Wertung. Der Spanier, der für das neu formierte Team von Motorrad-Ikone Max Biaggi antritt, setzte sich in der zweiten Session des Tages deutlich an die Spitze. Romano Fenati (Honda), der im FT1 Schnellster war, lag als Zweitplatzierter bereits 0,595 Sekunden zurück.

Canet umrundete den Losail International Circuit in 2:04.561 Minuten. Im Gegensatz zum ersten Freien Training wurde bei Flutlicht gefahren. Auf Grund der besseren Bedingungen wurde Fenatis FT1-Bestzeit (2:05.917 Minuten) deutlich unterboten.

Durch das neue Qualifying-Format war der Ausgang des FT2 von Bedeutung, denn die Top 14 nach den drei Freien Trainings qualifizieren sich direkt für das Q2. Erfahrungsgemäß wird es schwierig, die FT2-Zeiten im FT3 zu verbessern.

In den finalen Minuten des zweiten Trainings starteten alle Fahrer zur Zeitenjagd, um sich einen der begehrten Plätze in den Top 14 zu sichern. Wie gewohnt ging es eng zu. Zwischen Fenati auf Platz zwei und John McPhee (Honda) auf Platz 16 lagen nur viereinhalb Zehntelsekunden.

Hinter Canet und Fenati verschaffte sich Niccolo Antonelli (Honda) eine gute Ausgangslage für den Samstag. Andrea Migno (KTM) und Gabriel Rodrigo (Honda) komplettierten die Top 5. Ajo-Pilot Can Öncü (KTM) konnte einen großen Sprung machen. Von Position 27 verbesserte sich der Sensationssieger des Saisonfinales 2018 auf die 13. Position und wäre damit direkt für das Q2 qualifiziert, sofern es im FT3 keine Zeitenverbesserungen gibt.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Motorräder, Zeitpläne und TV-Berichterstattung zum GP von Katar in der Schweiz

Vorheriger Artikel

Motorräder, Zeitpläne und TV-Berichterstattung zum GP von Katar in der Schweiz

Nächster Artikel

Moto3 in Katar FT3: Verbesserungen nicht möglich, bekannte Namen im Q1

Moto3 in Katar FT3: Verbesserungen nicht möglich, bekannte Namen im Q1
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Event Losail
Autor Sebastian Fränzschky
Be first to get
breaking news