Moto3 in Misano: Fünfter Saisonsieg für Titelfavorit Brad Binder

KTM-Fahrer Brad Binder hat das Moto3-Rennen von Misano für sich entschieden und kann damit bereits beim nächsten Lauf in Aragon vorzeitig Weltmeister werden.

Dafür müsste Binder dann einen Vorsprung von mehr als 100 Punkten aufweisen. Was nicht unmöglich erscheint: Aktuell führt der Südafrikaner in der Gesamtwertung mit 106 Punkten vor Enea Bastianini (Honda) und mit 111 Zählern vor Jorge Navarro (Honda).

Bastianini war es auch, mit dem sich Binder in Misano ein Duell um den Sieg lieferte. Fünf Runden vor Schluss sah es zunächst nach dem Italiener aus, der den lange führenden Binder an der Spitze des Feldes ablöste. Doch Binder schlug eiskalt zurück – in der letzten Runde, um zum fünften Mal 2016 siegreich zu sein.

Hinter Binder und Bastianini erreichte KTM-Fahrer Joan Mir das Ziel als Dritter. Der Deutsche Philipp Öttl (KTM) belegte Platz acht.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Moto3
Veranstaltung Misano
Rennstrecke Misano World Circuit Marco Simoncelli
Fahrer Enea Bastianini , Brad Binder , Joan Mir
Artikelsorte Rennbericht