Moto3
R
Losail
26 März
Nächster Event in
26 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
09 Apr.
Postponed
R
Austin
16 Apr.
Postponed
R
Jerez
30 Apr.
Nächster Event in
61 Tagen
R
Le Mans
14 Mai
Nächster Event in
75 Tagen
R
Mugello
28 Mai
Nächster Event in
89 Tagen
R
Barcelona
04 Juni
Nächster Event in
96 Tagen
R
Sachsenring
18 Juni
Nächster Event in
110 Tagen
R
Assen
25 Juni
Nächster Event in
117 Tagen
R
Kymi-Ring
09 Juli
Nächster Event in
131 Tagen
R
Spielberg
13 Aug.
Nächster Event in
166 Tagen
R
Silverstone
27 Aug.
Nächster Event in
180 Tagen
R
Aragon
10 Sept.
Nächster Event in
194 Tagen
R
Misano
17 Sept.
Nächster Event in
201 Tagen
R
Motegi
01 Okt.
Nächster Event in
215 Tagen
R
Buriram
08 Okt.
Nächster Event in
222 Tagen
R
Phillip Island
22 Okt.
Nächster Event in
236 Tagen
R
Sepang
29 Okt.
Nächster Event in
243 Tagen
R
Valencia
12 Nov.
Nächster Event in
257 Tagen
Details anzeigen:

Moto3 in Spielberg 2019: Tony Arbolino im FT3 mit Rekordrunde vorn

Tony Arbolino schiebt sich am Samstagvormittag mit einem neuen Rundenrekord an die Spitze der Wertung - FT1-Spitzereiter Jakub Kornfeil rutscht aus den Top 14

geteilte inhalte
kommentare
Moto3 in Spielberg 2019: Tony Arbolino im FT3 mit Rekordrunde vorn

Honda-Pilot Tony Arbolino hat sich beim Österreich-Grand-Prix in Spielberg im dritten Freien Training an die Spitze geschoben. Bei deutlich kühleren Bedingungen als im heißen FT2 am Freitagnachmittag steigerte sich Arbolino um mehr als eine Sekunde und übernahm mit einer 1:35.778er-Runde die Führung.

Arbolino war der einzige Fahrer, der beim Rennwochenende in Spielberg bisher eine 1:35er-Runde vorweisen konnte. KTM-Pilot Jaume Masia war im FT3 mit 0,291 Sekunden Rückstand erster Verfolger. Honda-Pilot John McPhee (Honda) führte die Wertung bis kurz vor dem Ende an und wurde schlussendlich auf die dritte Position durchgereicht.

Die WM-Rivalen Lorenzo Dalla Porta (Honda) und Aron Canet (KTM) konnten sich als Vierter und Elfter ebenfalls direkt für das Q2 qualifizieren. Nicht unter die Top 14 und somit nicht direkt ins Q2 kamen unter anderem FT1-Spitzenreiter Jakub Kornfeil (KTM) und Romano Fenati (Honda). Wildcard-Starter Maximilian Kofler lag den ersten drei Trainings auf Position 28 und hatte 1,913 Sekunden Rückstand.

Mit Bildmaterial von LAT.

Moto3 in Spielberg 2019: KTM-Pilot Celestino Vietti am Freitag Schnellster

Vorheriger Artikel

Moto3 in Spielberg 2019: KTM-Pilot Celestino Vietti am Freitag Schnellster

Nächster Artikel

Moto3 in Spielberg 2019: Q2-Aufsteiger Romano Fenati holt sich die Pole

Moto3 in Spielberg 2019: Q2-Aufsteiger Romano Fenati holt sich die Pole
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Event Spielberg
Subevent 3. Training
Autor Sebastian Fränzschky