Moto3
28 März
Event beendet
04 Apr.
Event beendet
R
Jerez
30 Apr.
Nächster Event in
19 Tagen
R
Le Mans
14 Mai
Nächster Event in
33 Tagen
R
Mugello
28 Mai
Nächster Event in
47 Tagen
R
Barcelona
04 Juni
Nächster Event in
54 Tagen
R
Sachsenring
18 Juni
Nächster Event in
68 Tagen
R
Assen
25 Juni
Nächster Event in
75 Tagen
R
Kymi-Ring
09 Juli
Nächster Event in
89 Tagen
R
Spielberg
13 Aug.
Nächster Event in
124 Tagen
R
Silverstone
27 Aug.
Nächster Event in
138 Tagen
R
Aragon
10 Sept.
Nächster Event in
152 Tagen
R
Misano
17 Sept.
Nächster Event in
159 Tagen
R
Motegi
01 Okt.
Nächster Event in
173 Tagen
R
Buriram
08 Okt.
Nächster Event in
180 Tagen
R
Phillip Island
22 Okt.
Nächster Event in
194 Tagen
R
Sepang
29 Okt.
Nächster Event in
201 Tagen
R
Valencia
12 Nov.
Nächster Event in
215 Tagen
Details anzeigen:

Moto3 Misano 2019: Rodrigo im FT3 vorn, Canet und Fenati müssen ins Q1

Gabriel Rodrigo schiebt sich am Samstagvormittag an die Spitze - WM-Kandidat Aron Canet verpasst die Q2-Qualifikation und trifft im Q1 unter anderem auf Romano Fenati

Moto3 Misano 2019: Rodrigo im FT3 vorn, Canet und Fenati müssen ins Q1

Das dritte Freie Training der Moto3 in Misano hielt in den finalen Minuten Qualifying-ähnliche Szenen bereit. Das oberste Ziel für das FT3 war es, einen der begehrten Plätze in den Top 14 zu belegen. Die Bedingungen dafür waren perfekt. Die Lufttemperatur lag bereits bei über 26°C. Der Asphalt hatte sich bereits auf etwa 20°C aufgewärmt.

Zum Ergebnis

Schlussendlich gelang es Gresini-Pilot Gabriel Rodrigo (Honda), die Spitze der Wertung zu übernehmen. Rodrigo umrundete den Kurs in 1:42.127 Minuten und unterbot damit die Freitagsbestzeit von KTM-Pilot Albert Arenas deutlich. Arenas stürzte im FT3 und landete nur auf Platz 21. Dank seiner FT1-Zeit qualifizierte sich der Spanier aber für das Q2.

Aron Canet (KTM) schaffte es nicht in die Top 14 der kombinierten Wertung. Der WM-Zweite trifft im Q1 unter anderem auf Spielberg-Sieger Romano Fenati (Honda), Katar-Sieger Kaito Toba (Honda) und Lokalmatador Niccolo Antonelli (Honda).

Neben Gabriel Rodrigo und Albert Arenas konnten sich Lorenzo Dalla Porta (Honda), Marcos Ramirez (Honda), Jaume Masia (KTM), John McPhee (Honda), Filip Salac (KTM), Andrea Migno (KTM), Celestino Vietti (KTM), Tony Arbolino (Honda), Dennis Foggia (KTM), Kazuki Masaki (KTM), Ai Ogura (Honda) und Jakub Kornfeil (KTM) direkt für das Q1 qualifizieren.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Moto3 Misano 2019: Arenas bleibt im FT2 vorn, Top 26 innerhalb einer Sekunde

Vorheriger Artikel

Moto3 Misano 2019: Arenas bleibt im FT2 vorn, Top 26 innerhalb einer Sekunde

Nächster Artikel

Moto3 Misano 2019: Suzuki auf Pole, WM-Leader Dalla Porta stürzt

Moto3 Misano 2019: Suzuki auf Pole, WM-Leader Dalla Porta stürzt
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Event Misano
Subevent 3. Training
Autor Sebastian Fränzschky