Moto3 Mugello FT1: Niccolo Antonelli mit Bestzeit, Can Öncu auf Position sechs

Lokalmatador Niccolo Antonelli schiebt sich beim Italien-Grand-Prix im ersten Freien Training an die Spitze - Vier Hondas vorn, WM-Leader Aron Canet Fünfter

Moto3 Mugello FT1: Niccolo Antonelli mit Bestzeit, Can Öncu auf Position sechs

Pünktlich um 9:00 Uhr starteten die Piloten der Moto3 in Mugello in das erste Freie Training. Die 40-minütige Session fand bei optimalen Bedingungen statt. Bei knapp 20°C Lufttemperatur konnten die Fahrer Erfahrungen sammeln und sich für den Italien-Grand-Prix am Sonntag vorbereiten.

Zum Ergebnis

Lokalmatador Niccolo Antonelli (Honda) beendete das FT1 als Spitzenreiter. Der Italiener umrundete den Mugello Circuit in 1:58.188 Minuten. Dahinter komplettierten Gabriel Rodrigo und John McPhee (beide Honda) die Top 3.

WM-Leader Aron Canet (KTM) reihte sich im ersten Training auf der fünften Position direkt hinter WM-Rivale Lorenzo Dalla Porta (Honda) ein. Damit war Canet bester KTM-Pilot. Auf der sechsten Position landete Rookie Can Öncü, der nur 0,672 Sekunden zurücklag.

Albert Arenas (KTM), Alonso Lopez, Tony Arbolino und Tatsuki Suzuki (alle Honda) komplettierten die Top 10. Romano Fenati (Honda) führte die Wertung zwischenzeitlich an, landete am Ende aber nur auf der 15. Position.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Ex-Moto3-Weltmeister Danny Kent steht vor Comeback in der BSB
Vorheriger Artikel

Ex-Moto3-Weltmeister Danny Kent steht vor Comeback in der BSB

Nächster Artikel

Moto3 Mugello FT2: Tatsuki Suzuki mit Freitagsbestzeit

Moto3 Mugello FT2: Tatsuki Suzuki mit Freitagsbestzeit
Kommentare laden