Moto3 Mugello FT2: Tatsuki Suzuki mit Freitagsbestzeit

Zweite Sessionbestzeit für SIC58 Squadra Corse am Moto3-Freitag in Mugello: Tatsuki Suzuki führt Tagesklassement vor Wildcard-Starter Kevin Zannoni auf der TM an

Moto3 Mugello FT2: Tatsuki Suzuki mit Freitagsbestzeit

Beim Grand Prix von Italien in Mugello ist das zweite Freie Training (FT2) der Moto3-Klasse mit Bestzeit für Tatsuki Suzuki (SIC58-Honda) zu Ende gegangen. Der Japaner setzte in der Schlussphase der 40-minütigen Nachmittagssession am Freitag eine Rundenzeit von 1:57,467 Minuten. Damit war Suzuki 0,721 Sekunden schneller als es sein SIC58-Teamkollege Niccolo Antonelli bei seiner FT1-Bestzeit am Vormittag gewesen war.

Die Top 5 im Nachmittagstraining wurden hinter Suzuki abgerundet von Wildcard-Starter Kevin Zannoni auf der TM von RGR, Tony Arbolino (Snipers-Honda), Antonelli und John McPhee (Petronas-Honda).

Ergebnisse: Moto3 in Mugello

WM-Spitzenreiter Aron Canet (Max-KTM) reihte sich auf P12 ein, nachdem er am Vormittag mit P5 ins Wochenende gestartet war. Der aktuelle WM-Zweite Lorenzo Dalla Porta (Leopard-Honda) legte in Arrabiata 2 (Kurve 9) einen Sturz hin und schloss die Session zwei Positionen hinter Canet auf P14 ab. Weitere Stürze gab es nicht.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Moto3 Mugello FT1: Niccolo Antonelli mit Bestzeit, Can Öncu auf Position sechs
Vorheriger Artikel

Moto3 Mugello FT1: Niccolo Antonelli mit Bestzeit, Can Öncu auf Position sechs

Nächster Artikel

Moto3 Mugello FT3: Windschattenduelle entscheiden über direkten Q2-Einzug

Moto3 Mugello FT3: Windschattenduelle entscheiden über direkten Q2-Einzug
Kommentare laden