Moto3
07 Aug.
Event beendet
14 Aug.
Event beendet
21 Aug.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
18 Sept.
Event beendet
R
Barcelona
25 Sept.
FT1 in
08 Stunden
:
37 Minuten
:
30 Sekunden
09 Okt.
Nächster Event in
14 Tagen
R
Aragon 1
16 Okt.
Nächster Event in
21 Tagen
R
Aragon 2
23 Okt.
Nächster Event in
28 Tagen
R
Valencia 1
06 Nov.
Nächster Event in
42 Tagen
R
Valencia 2
13 Nov.
Nächster Event in
49 Tagen
R
Portimao
20 Nov.
Nächster Event in
56 Tagen
Details anzeigen:

Moto3-Qualifiyng Misano: Erste Pole-Position für Ai Ogura

geteilte inhalte
kommentare
Moto3-Qualifiyng Misano: Erste Pole-Position für Ai Ogura
Autor:

Im letzten Moment schnappt sich Ai Ogura die erste Pole-Position seiner Karriere - Drei Honda-Fahrer in Startreihe 1 - WM-Leader Albert Arenas nicht in den Top 10

Zum ersten Mal in seiner Moto3-Karriere wird Ai Ogura (Honda) von der Pole-Position starten. Der Japaner sicherte sich den besten Startplatz für den Grand Prix von San Marino auf dem Misano World Circuit. Mit 1:42.403 Minuten stellte Ogura im letzten Moment des Qualifyings die Bestzeit auf.

Die Zeitabstände waren extrem eng, denn die ersten vier Fahrer befanden sich innerhalb von 0,050 Sekunden. In der ersten Startreihe werden am Sonntag drei Honda-Fahrer Aufstellung nehmen, denn Gabriel Rodrigo und Tatsuki Suzuki qualifizierten sich als Zweiter und Dritter.

Die Plätze vier bis sechs in Reihe zwei eroberten Andrea Migno (KTM), Romano Fenati (Husqvarna) und Raul Fernandez (KTM). Dahinter gingen die Positionen sieben bis neun in Startreihe drei an Celestino Vietti (KTM), Jeremy Alcoba (Honda) und Tony Arbolino (Honda).

Link zum Qualifying-Ergebnis

Albert Arenas (KTM), der die WM-Wertung 25 Punkte vor Ogura anführt, verpasste einen Startplatz im Spitzenfeld. Mit rund sieben Zehntelsekunden Rückstand belegte Arenas Position 13 in der fünften Startreihe.

 

 

Kein optimales Qualifying hatten John McPhee (Honda) und Alonso Lopez (Husqvarna). Beide stürzten im Verlauf der 15 Minuten von Q2. Deshalb belegten sie die Positionen 17 und 18 und somit die letzten beiden Plätze in Q2.

In Q1 markierte Arbolino mit 1:42.531 Minuten die Bestzeit. Neben dem Italiener zogen auch Fenati, Lopez und Riccardo Rossi (KTM) ins Q2 ein. Darryn Binder (KTM) verpasste als Fünfter knapp den Cut für den zweiten Abschnitt. Der Südafrikaner wird morgen auf Startplatz 19 stehen.

Maximilian Kofler (KTM) erlebte kein erfolgreiches Qualifying. Der Österreicher belegte den letzten Platz.

Das Moto3-Rennen über 23 Runden wird am Sonntag um 11:00 Uhr gestartet.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Moto3 FT2 Misano: Bestzeit für Suzuki, Fernandez Tagesschnellster

Vorheriger Artikel

Moto3 FT2 Misano: Bestzeit für Suzuki, Fernandez Tagesschnellster

Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Event Misano 1
Subevent Q1
Autor Gerald Dirnbeck