Moto3
23 Aug.
-
25 Aug.
Event beendet
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
20 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
R
Motegi
18 Okt.
-
20 Okt.
1. Training läuft . . .
R
Phillip Island
25 Okt.
-
27 Okt.
Nächster Event in
6 Tagen
R
Sepang
01 Nov.
-
03 Nov.
Nächster Event in
13 Tagen
R
Valencia
15 Nov.
-
17 Nov.
Nächster Event in
27 Tagen
Details anzeigen:

Moto3-Qualifying Silverstone 2019: Arbolino erobert seine dritte Pole

geteilte inhalte
kommentare
Moto3-Qualifying Silverstone 2019: Arbolino erobert seine dritte Pole
Autor:
24.08.2019, 12:28

Zum dritten Mal sichert sich Tony Arbolino in der Moto3-Saison 2019 die Pole-Position - Lorenzo Dalla Porta in Reihe eins, Aron Canet qualifiziert sich nicht in den Top 10

Tony Arbolino hat sich die Pole-Position für das Moto3-Rennen in Silverstone gesichert. Für den Italiener war es nach Mugello und Brünn die dritte Pole der Saison 2019. Arbolino fuhr im Qualifying 2:11.631 Minuten und verwies damit Lorenzo Dalla Porta um 0,079 auf den zweiten Platz. Als Dritter komplettierte Raul Fernandez die erste Startreihe. Somit stehen zwei Honda-Fahrer und eine KTM ganz vorne.

Während es für Dalla Porta optimal lief, hatte sein WM-Konkurrent Aron Canet (KTM) ein schwieriges Qualifying, obwohl der Spanier versuchte mit John McPhee zusammenzuarbeiten. Canet qualifizierte sich nur für den zwölften Startplatz in der vierten Startreihe. In der Weltmeisterschaft hat Dalla Porta vor dem zwölften Saisonrennen einen Punkt Vorsprung auf Canet.

Ergebnisse Silverstone:

Mit Ayumu Sasaki, Nicolo Antonelli und McPhee werden drei Honda-Fahrer aus der zweiten Startreihe angreifen. Die Positionen sieben bis neun in Reihe drei sicherten sich Celestino Vietti (KTM), Ai Ogura (Honda) und Marcos Ramirez (Honda). Für den einzigen Zwischenfall im Qualifying sorgte Antonelli. In seiner letzten fliegenden Runde stürzte der Italiener von seiner Honda.

 

Spielberg-Sieger Romano Fenati (Honda) hat von Startplatz 14 aus eine Aufholjagd vor sich. In Q1 setzten sich die vier Fahrer Kato Toba (Honda), Fernandez, Sasaki und Vietti durch. Mit Ausnahme von Toba schafften es die anderen drei Fahrer schlussendlich noch in die ersten drei Startreihen. Der Österreicher Maximilian Kofler (KTM) beendete Q1 auf dem 14. Platz. Das bedeutet für seinen zweiten Wildcard-Auftritt in diesem Jahr Startplatz 28.

Das Moto3-Rennen über 17 Runden wird am Sonntag um 12:20 Uhr MESZ gestartet.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Moto3 Silverstone 2019: Arbolino vor Fenati im dritten Training

Vorheriger Artikel

Moto3 Silverstone 2019: Arbolino vor Fenati im dritten Training

Nächster Artikel

Moto3 Silverstone 2019: Canet im Warm-up vorn, Pole-Setter Arbolino Dritter

Moto3 Silverstone 2019: Canet im Warm-up vorn, Pole-Setter Arbolino Dritter
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Event Silverstone
Subevent Q2
Autor Gerald Dirnbeck