Moto3-Test Jerez: Fenati bleibt vorn

Die Zeiten von Romano Fenati und Jorge Navarro blieben an der Spitze auch am letzten Testtag von Jerez bestehen.

Am Freitagmorgen hatte der Testbetrieb der Moto3-Piloten in Jerez aufgrund des Wetters erst verspätet beginnen können. Nur sieben Fahrer gingen am Vormittag auf die Piste. Das Wetter besserte sich zur Mittagszeit und bei warmen Temperaturen und Sonne konnte wieder ordentlich getestet werden.

An die Zeiten von Romano Fenati und Jorge Navarro vom Vortag kam aber keiner mehr heran. Die beiden, durch 0,06 Sekunden getrennt, blieben auf den Rängen eins und zwei des Tests. Platz drei ging an Nicolo Bulega, der sich bis auf 34 Tausendstel an Navarro heranschob.

Nicolo Antonelli, Brad Binder, Enea Bastianini, Joan Mir, Livio Loi, Jorge Martin und Andrea Migno rundeten die Top Ten ab.

Philipp Öttl landete auf Platz elf. Der Deutsche verlor auf die Bestzeit insgesamt nur 0,741 Sekunden und hatte sich bei diesem Test extrem stark präsentiert.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Moto3
Veranstaltung Test in Jerez, März
Rennstrecke Circuito de Jerez
Fahrer Jorge Navarro , Philipp Öttl , Romano Fenati
Artikelsorte Testbericht
Tags TEST, jerez, moto3