Rennstall von Valentino Rossi bestätigt Rauswurf von Romano Fenati

geteilte inhalte
kommentare
Rennstall von Valentino Rossi bestätigt Rauswurf von Romano Fenati
Valentin Khorounzhiy
Autor: Valentin Khorounzhiy
18.08.2016, 10:19

Romano Fenati fährt nicht mehr für das Sky Racing Team VR46 von Valentino Rossi: Der Rennstall hat aus der Suspendierung für ein Rennen nun eine Kündigung gemacht.

Abgedecktes Bike von Romano Fenati, Sky Racing Team VR46
Lorenzo Dalla Porta, Estrella Galicia 0,0
Romano Fenati, Sky Racing Team VR46
Romano Fenati, Sky Racing Team VR46

„Nach drei gemeinsamen Saisons mit einigen Erfolgen wünschen wir Romano alles Gute für seine Zukunft“, heißt es von Seiten des Teams, das mit Lorenzo dalla Porta auch schon einen Nachfolger für den siebenmaligen Moto3-Rennsieger gefunden hat.

In Brno tritt VR46 allerdings nur mit Nicolo Bulega und Andrea Migno an, erst in Silverstone stößt dalla Porto zum Team.

Der Rennstall hatte Fenati als Disziplinarmaßnahme zunächst für das Rennen in Spielberg gesperrt, dann allerdings doch gleich einen kompletten Schlussstrich gezogen.

Nächster Moto3 Artikel
Rossi: „Wir mussten Fenati aufgeben“

Previous article

Rossi: „Wir mussten Fenati aufgeben“

Next article

John McPhee schwimmt zum Brno-Moto3-Sieg

John McPhee schwimmt zum Brno-Moto3-Sieg
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Moto3
Teams Team VR46
Autor Valentin Khorounzhiy
Artikelsorte News