Formel E
17 Jan.
-
18 Jan.
Event beendet
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächster Event in
23 Tagen
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächster Event in
31 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächster Event in
37 Tagen
13 März
-
15 März
Nächster Event in
51 Tagen
Rallye-WM
R
Monte Carlo
22 Jan.
-
26 Jan.
Nächster Event in
02 Stunden
:
57 Minuten
:
35 Sekunden
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
22 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächster Event in
17 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
17 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächster Event in
43 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
57 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächster Event in
51 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
72 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
50 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
57 Tagen
Details anzeigen:

MotoE in Spielberg 2019: Mike di Meglio übernimmt mit Sieg die Weltcup-Führung

geteilte inhalte
kommentare
MotoE in Spielberg 2019: Mike di Meglio übernimmt mit Sieg die Weltcup-Führung
Autor:
11.08.2019, 08:26

Mike di Meglio zeigt in Österreich eine fehlerfreie Leistung und profitiert von den Fehlern seiner Gegner - Drei ehemalige MotoGP-Piloten auf dem Podium

Marc-VDS-Pilot Mike di Meglio hat sich beim Rennen der MotoE in Österreich durchgesetzt und das zweite Rennen der Serie für sich entschieden. Der Franzose kam vor Xavier Simeon (Avintia) und Bradley Smith (One Energy) ins Ziel.

Fotos: MotoE in Spielberg

Die Renndistanz wurde auf Grund der Wetterbedingungen auf fünf Runden verkürzt, um den Fahrern die Möglichkeit zu geben, zwei Einführungsrunden zu fahren. Somit konnten sich die Fahrer etwas mit den Bedingungen vertraut machen. Die Trainings und das Qualifying fanden auf trockener Strecke statt.

Mike di Meglio teilte sich mit Xavier Simeon und Bradley Smith die erste Startreihe. Das Rennen wurde ohne Aufwärmrunde gestartet. Simeon gewann den Start und bog als Führender in die erste Kurve. Die Meglio zog aber in der Bergaufpassage in Richtung Kurve 3 vorbei und holte sich die Führung.

Niki Tuuli wirft die Weltcup-Führung weg

Sachsenring-Sieger Niki Tuuli (Ajo) landete bereits in der ersten Runde im Kiesbett, konnte das Rennen aber fortsetzen. Der Finne reihte sich am Ende des Feldes ein. Di Meglio beendete die erste Runde als Führender vor Eric Granado (Avintia) und Xavier Simeon. Bradley Smith war der große Verlierer der Startrunde. Der ehemalige MotoGP-Stammpilot fand sich nur auf Position sieben wieder und verlor eine weitere Position an Sete Gibernau (Pons).

 

Granado übernahm in Runde zwei die Führung. Von Startplatz neun aus hatte sich der Brasilianer durchs Feld gekämpft. In Runde drei stürzte Granado beim Anbremsen von Kurve 3 und konnte das Rennen nicht fortsetzen.

Di Meglio führte das Rennen nach Granados Ausfall an und fuhr dem Sieg entgegen. Dahinter duellierten sich Hector Garzo (Tech 3) und Xavier Simeon um Platz zwei. Garzo fuhr die Ellbogen aus und setzte sich gegen Simeon durch.

Hector Garzo bringt sich um ein sicheres Podium

Garzo machte Druck und verringerte den Rückstand auf di Meglio an der Spitze. In der letzten Runde war der Spanier am führenden Franzosen dran. Beim Anbremsen von Kurve 4 übertrieb es Garzo und stürzte. Somit war der Weg frei für di Meglios ersten MotoE-Sieg. Simeon wurde Zweiter.

 

Bradley Smith zeigte eine starke Aufholjagd und profitierte von den Stürzen vor ihm. Der Brite stieg erneut aufs Podium und wurde Dritter. Alex de Angelis (Pramac), Matteo Ferrari (Gresini), Sete Gibernau (Pons), Josh Hook (Pramac), Jesko Raffin (Intact), Niccolo Canepa (LCR) und Lorenzo Savadori (Gresini) komplettierten die Top 10. Niku Tuuli erhielt als 15. noch einen Punkt.

In der Fahrerwertung übernahm Mike di Meglio dank der 25 Punkte aus Österreich die Führung im Weltcup.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
MotoE in Spielberg 2019: Mike di Meglio holt sich hauchdünn die Pole-Position

Vorheriger Artikel

MotoE in Spielberg 2019: Mike di Meglio holt sich hauchdünn die Pole-Position

Nächster Artikel

MotoE-Pilot Raffin: "Bei uns macht es wirklich der Fahrer aus"

MotoE-Pilot Raffin: "Bei uns macht es wirklich der Fahrer aus"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoE
Event Spielberg
Subevent Rennen
Autor Sebastian Fränzschky