MotoGP
05 März
-
08 März
FT1 in
9 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
22 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
36 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
50 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
64 Tagen
14 Mai
-
17 Mai
Nächster Event in
78 Tagen
28 Mai
-
31 Mai
Nächster Event in
92 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
99 Tagen
R
Sachsenring
18 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
113 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
120 Tagen
09 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
134 Tagen
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
162 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
169 Tagen
R
Silverstone
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
183 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
197 Tagen
01 Okt.
-
04 Okt.
Nächster Event in
218 Tagen
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächster Event in
232 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
240 Tagen
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
246 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
260 Tagen
Details anzeigen:

Andrea Dovizioso will mit Ducati die Qualifying-Schwäche von 2019 beheben

geteilte inhalte
kommentare
Andrea Dovizioso will mit Ducati die Qualifying-Schwäche von 2019 beheben
Autor:
Co-Autor: Matteo Nugnes
02.02.2020, 07:31

Keine Pole-Position und nur drei Mal in der ersten Startreihe: Andrea Dovizioso spricht über die Qualifying-Schwäche von 2019 und macht das Problem zur Priorität

Ducati-Werkspilot Andrea Dovizioso ist sich bewusst, dass er in der MotoGP-Saison 2020 stärkere Qualifyings zeigen muss, wenn er Weltmeister Marc Marquez die Arbeit erschweren möchte. Im vergangenen Jahr startete Dovizioso nicht einmal von der Pole-Position. Nur drei Mal stand die Ducati mit der Nummer 04 in der ersten Startreihe.

"Es ist sehr wichtig, zu Beginn des Rennens vorne zu sein. Es ist sehr wichtig, ein bisschen weiter vorne zu starten als im Vorjahr", bemerkt Dovizioso und gesteht: "Im vergangenen Jahr hatte ich im Qualifying stark zu kämpfen."

Die clevere Startvorrichtung der Ducati Desmosedici kaschierte einige schlechte Startplätze, denn nach dem Erlöschen der Ampel beschleunigte Doviziosos Motorrad meist deutlich besser als die Maschinen der Konkurrenz.

"Zum Glück konnten wir bei den Starts oft viele Positionen gutmachen, doch dafür muss man alles richtig machen. Man muss viel riskieren. Es ist besser, diese Situation zu vermeiden", erklärt der Italiener. "Es gibt viele Dinge, die wir zusammen mit dem Team besser machen können."

Bereits in Sepang möchte Dovizioso den Fokus auf die Qualifying-Performance legen: "Bei den Tests müssen wir neben den neuen Teilen auch probieren, wie wir unsere Qualifyings verbessern können, weil es sehr wichtig ist, in den beiden ersten Startreihen zu stehen. Manchmal reicht uns auch die dritte Startreihe, doch es ist immer besser, wenn man zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Position ist."

Mit Bildmaterial von Ducati.

Nächster Artikel
"29 Jahre sauer auf mich" Spencer blickt auf WM-Duell 1983 gegen Roberts zurück

Vorheriger Artikel

"29 Jahre sauer auf mich" Spencer blickt auf WM-Duell 1983 gegen Roberts zurück

Nächster Artikel

Maverick Vinales: Saisonvorbereitung im warmen Katar

Maverick Vinales: Saisonvorbereitung im warmen Katar
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Autor Sebastian Fränzschky