MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächster Event in
27 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
08 Apr.
Postponed
R
Austin
15 Apr.
Postponed
R
Portimao
16 Apr.
Nächster Event in
41 Tagen
R
Jerez
29 Apr.
Nächster Event in
54 Tagen
R
Mugello
27 Mai
Nächster Event in
82 Tagen
R
Barcelona
03 Juni
Nächster Event in
89 Tagen
R
Sachsenring
17 Juni
Nächster Event in
103 Tagen
R
Assen
24 Juni
Nächster Event in
110 Tagen
R
Kymi Ring
08 Juli
Nächster Event in
124 Tagen
R
Spielberg
12 Aug.
Nächster Event in
159 Tagen
R
Silverstone
26 Aug.
Nächster Event in
173 Tagen
R
Aragon
09 Sept.
Nächster Event in
187 Tagen
R
Misano
16 Sept.
Nächster Event in
194 Tagen
R
Motegi
30 Sept.
Nächster Event in
208 Tagen
R
Buriram
07 Okt.
Nächster Event in
215 Tagen
R
Phillip Island
21 Okt.
Nächster Event in
229 Tagen
R
Sepang
28 Okt.
Nächster Event in
236 Tagen
R
Valencia
11 Nov.
Nächster Event in
250 Tagen
Details anzeigen:

Anthony West wütend: "Die FIM hat Rossi und Marquez gewinnen lassen"

Der Australier hat auf Instagram ein Statement gegen die FIM gepostet, die seiner Meinung nach die Erfolge von Marquez und Rossi begünstigt habe.

Anthony West wütend: "Die FIM hat Rossi und Marquez gewinnen lassen"
Anthony West
Anthony West
Anthony West
Anthony West, AB Motoracing
Anthony West
Colin Edwards, Nicky Hayden and Anthony West
Anthony West, AB Motoracing

Anthony West führt seit Jahren einen Kampf gegen die FIM, die ihn zuletzt 2018 wegen Dopings für zwei Jahre von ihren Wettkämpfen ausgeschlossen hat. Der Australier war zwischen 1998 und 2016 mit Unterbrüchen in der Motorrad-WM unterwegs, wobei er zwei Siege und sechs Podestplätze erzielte.

Nachdem er keine FIM-Wettbewerbe mehr bestreiten darf, tritt West seit 2019 in der brasilianischen Superbike-Meisterschaft an. Die FIM sieht darin allerdings einen möglichen Vestoss gegen ihre Strafe und hat ihm in einem ausführlichen Schreiben geraten, sich bis zum Ende der Sperre im September 2020 von sämtlichen Rennstrecken fernzuhalten, ansonsten drohe eine Verlängerung der Strafe um weitere zwei Jahre. Dagegen wiederum hat sich der Australier nun in einem wütenden Post auf seinem Instagram-Profil gewehrt und dabei kein gutes Haar an der FIM gelassen. Unter anderem wirft er der Föderation vor, Piloten wie Rossi oder Marquez bevorzugt behandelt zu haben.

 

"Ich höre auf. Mir reicht’s. Diese korrupten Menschen sind ausser Kontrolle, und sie wollen mich zerstören. Ich habe in Brasilien an einer Meisterschaft teilgenommen, die nichts mit der FIM zu tun hat. Jetzt haben sie plötzlich neue Regeln aufgestellt, als ob sie die Kontrolle über mich hätten. Sie haben mich bereits davon abgehalten, dort zu fahren, indem sie Kawasaki zwangen, mich in Brasilien nicht zu sponsern. Mein Vater hat mich aus dem Haus geworfen. Ich habe kein Geld, und ich kann keinen anständigen Job finden, weil ich in meinem Leben viel zu viel Zeit mit Motorradrennen verschwendet habe. Hier mein Tipp für alle: Glaubt nicht, dass ihr im Rennsport mit harter Arbeit erfolgreich sein werdet. Wenn ihr gewinnen wollt, müsst ihr sie bezahlen.“

Im Weiteren schrieb West: "Sie ermöglichten es Marc Marquez, den Moto2-Titel zu gewinnen, indem sie mit der ECU betrogen. Als sich Lüthis Team beschwerte, sagte man ihnen, dass Spanien einen neuen Weltmeister brauche. Also mussten sie sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben oder die Meisterschaft verlassen. Sie ermöglichten es Rossi, den Titel bei den 500ern zu gewinnen, indem sie ihm spezielle Reifen gaben. Sie brachten mit Hubschraubern Reifen aus der Fabrik nur für Rossi, damit er Rennen gewinnen konnte. Alles, was ihr seht, ist falsch und kontrolliert. Sie kontrollieren, wer die Rennen gewinnt und wer nicht."

"Ich habe noch hunderte solcher Geschichten, aber ich gebe auf. Ich hatte geplant, im September wieder in den Rennsport zurückzukehren. Die FIM hat mein Leben so

 

 

geteilte inhalte
kommentare
Dovizioso: "Fünf oder sechs Fahrer, die für den Titel in Frage kommen"

Vorheriger Artikel

Dovizioso: "Fünf oder sechs Fahrer, die für den Titel in Frage kommen"

Nächster Artikel

Ducati: Italienische Fahrer zu haben, "ist nicht so wichtig"

Ducati: Italienische Fahrer zu haben, "ist nicht so wichtig"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Anthony West
Autor Antonio Russo