Aprilia peilt in der MotoGP-Saison 2016 die Top 10 an

Stefan Bradl und Alvaro Bautista sollen für Aprilia in der MotoGP-Saison 2016 regelmäßig in die Top 10 vorstoßen und häufiger punkten als bisher.

Das ist die Vorgabe, die Aprilia-Teamchef Romano Albesiano seinen beiden Fahrern macht.

„Ich denke, Platz zehn ist ein realistisches Ziel“, meint er. „Hoffentlich gelingen uns auch ein paar Rennen, in denen wir von den Kameras eingefangen werden. Normalerweise werden sonst ja nur die Top 3 oder die Top 4 im TV gezeigt.“

In jedem Fall wolle man sich ausgehend von der Leistung in der MotoGP-Saison 2015 steigern. „Wir haben aus unseren Schwierigkeiten gelernt und gute Fortschritte gemacht“, sagt Albesiano. „Das dürfte uns im kommenden Jahr eine Hilfe sein.“

„Ich bin zuversichtlich, dass wir weitere Fortschritte machen werden. Wie gut unser Bike dann sein wird? Warten wir es ab.“

2015 brachten es die Aprilia-Fahrer Bautista und Bradl auf 31 beziehungsweise 17 WM-Punkte. Mit 36 Punkten belegte Aprilia den fünften Rang der Herstellerwertung, mit 39 Punkten den elften Platz der Teamwertung.

Bradl war erst im Saisonverlauf zum Aprilia-Rennstall gestoßen. Das Jahr hatte der Deutsche bei Forward Racing begonnen.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP
Fahrer Alvaro Bautista , Stefan Bradl
Teams Gresini Moto2
Artikelsorte News