Aramco nicht Teil des VR46-Projekts: Finanzfirma ist Titelsponsor

Valentino Rossis MotoGP-Team hat endlich einen Hauptsponsor an Board: Nicht Saudi Aramco, sondern Mooney finanziert VR46 in der Königsklasse

Aramco nicht Teil des VR46-Projekts: Finanzfirma ist Titelsponsor

VR46, das Team von Motorrad-Legende Valentino Rossi, hat für die MotoGP-Saison 2022 endlich einen Titelsponsor an Land gezogen. Es handelt sich um die italienische Finanzfirma Mooney. Das Team firmiert offiziell unter der Bezeichnung Mooney VR46 Racing Team.

Mit den Logos des Finanzunternehmens werden MotoGP-Rookie Marco Bezzecchi sowie Rossis Halbruder Luca Marini in der Saison 2022 der Königsklasse der Motorrad-WM an den Start gehen. Beide pilotieren eine Ducati, wobei es sich für Marini um eine GP22 und für Bezzecchi um eine GP21 handelt. Teammanager ist Pablo Nieto.

Der Vertrag mit Mooney setzt den Schlusspunkt unter das monatelange Hin und Her mit dem potenziellen VR46-Geldgeber Saudi Aramco. Die staatliche Ölgesellschaft Saudi-Arabiens hatte ein Sponsoring von VR46 dementiert, seitens des Teams und auch von Rossi selbst aber wurde mehrfach betont, man sei sich für 2022 einig. Jetzt ist klar: Die VR46-Bikes werden nicht von Saudi Aramco, sondern von Mooney gesponsert.

Marco Bezzecchi testet die VR46-Ducati für die MotoGP-Saison 2022

Marco Bezzecchi ist bei VR46 aus dem Moto2- ins MotoGP-Team aufgestiegen

Foto: Motorsport Images

Neben der Königsklasse MotoGP, in der VR46 in der neuen Saison erstmals antritt, ist das Team von Rossi auch weiterhin in der Moto2-Klasse eingeschrieben. Dort pilotieren Celestino Vietti und der aus der Moto3-Klasse aufgestiegene Niccolo Antonelli je eine Kalex.

Abgesehen davon hat man ab sofort noch ein zweites Moto2-Team auf Vollzeitbasis: VR46 Master Camp in Zusammenarbeit mit Yamaha, aber ebenfalls mit Kalex-Bikes. Für dieses Team treten Manuel Gonzalez und Keminth Kubo an. In der Moto3-Klasse hingegen ist VR46 in der Saison 2022 nicht mehr vertreten.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Spielberg und Co.: Auf diesen Strecken testen die MotoGP-Hersteller 2022
Vorheriger Artikel

Spielberg und Co.: Auf diesen Strecken testen die MotoGP-Hersteller 2022

Nächster Artikel

Valentino Rossi geschmeichelt von Ehrerweisung an den MotoGP-Strecken

Valentino Rossi geschmeichelt von Ehrerweisung an den MotoGP-Strecken
Kommentare laden