Aufstieg ins Ducati-Werksteam: Petrucci folgt auf Lorenzo

geteilte inhalte
kommentare
Aufstieg ins Ducati-Werksteam: Petrucci folgt auf Lorenzo
Autor: Roman Wittemeier
Co-Autor: Oriol Puigdemont
05.06.2018, 17:35

Danilo Petrucci wird in der MotoGP-Saison 2019 Nachfolger von Jorge Lorenzo im Werksteam von Ducati: Vertragsoption wäre Ende des Monats ausgelaufen

Das Fahrerkarussell in der MotoGP bewegt sich aktuell in Höchstdrehzahl. Nach Bekanntwerden von Jorge Lorenzos Abschied aus dem Ducati Werksteam und dessen sehr wahrscheinlichen Wechsel 2019 in Richtung Honda, haben die Italiener offenbar schnell einen Nachfolger gefunden. Danilo Petrucci soll von Pramac in die Werksmannschaft aufrücken und neuer Teamkollege von Andrea Dovizioso werden. Ducati hat den Italiener nach Informationen von Motorsport.com für zwei Jahre unter Vertrag genommen.

Der Deal zwischen Ducati und dem 27-jährigen Petrucci, der im Grand Prix von Frankreich in Le Mans auf Platz zwei gefahren war, kam ausgerechnet am Rennwochenende in Mugello zustande. Dort hatte Lorenzo seinen ersten Sieg in den Farben des italienischen Herstellers eingefahren und sofort danach seinen bevorstehenden Abschied bekanntgegeben. "Das Ergebnis ändert nichts mehr. Meine Zukunft steht bereits fest", so der Spanier, der wohl bei Honda die Pedrosa-Nachfolge antreten wird.

Danilo Petrucci, Pramac Racing with special Lamborghini livery

Danilo Petrucci, Pramac Racing with special Lamborghini livery

Foto: Pramac Racing

Bei Pramac wird zur Saison 2019 Jack Miller neben Moto2-Spitzenmann Francesco Bagnaia agieren. Petrucci hatte für das kommende Jahr ein Angebot von Aprilia, aber Ducati konnte eine Option zur Vertragsverlängerung geltend machen, die am Ende dieses Monats ausgelaufen wäre. Den Platz bei Aprilia wird nun offenbar Andrea Iannone bekommen, der seinen Abschied von Suzuki zum Jahresende bereits angekündigt hatte.

Nächster Artikel
Sachsenring: Ministerpräsident schießt gegen den ADAC

Vorheriger Artikel

Sachsenring: Ministerpräsident schießt gegen den ADAC

Nächster Artikel

Lorenzo und Honda: Einigung bereits vor Mugello erzielt?

Lorenzo und Honda: Einigung bereits vor Mugello erzielt?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Autor Roman Wittemeier
Artikelsorte News