Bein wieder belastbar: Tito Rabat auf dem Weg der Besserung

geteilte inhalte
kommentare
Bein wieder belastbar: Tito Rabat auf dem Weg der Besserung
Ruben Zimmermann
Autor: Ruben Zimmermann
17.09.2018, 10:26

Tito Rabat macht nach seinem schweren Unfall in Silverstone Fortschritte - Wann kann der Spanier wieder auf seine Ducati zurückkehren?

Gute Nachrichten für Tito Rabat und seine Fans: Der Spanier macht große Fortschritte und arbeitet auf sein Comeback in der MotoGP hin. "Es geht mir viel besser. Ich kann gut schlafen und mein Knie fast schon wieder zu 100 Prozent beugen", berichtet der ehemalige Moto2-Champion im Gespräch mit 'MotoGP.com'. Rabat hatte sich bei einem Unfall in Silverstone schwer am rechten Bein verletzt.

Das Bein wurde dabei mehrfach gebrochen, doch nur rund drei Wochen später kann Rabat nun schon wieder damit beginnen, es langsam mit Gewicht zu belasten. "Wir liegen jetzt hinter der schwierigsten Phase und können mit Übungen anfangen und an meiner Beweglichkeit arbeiten", berichtet er und verrät, dass er auch so schnell wie möglich wieder aufs Motorrad zurückkehren will.

Das wird jedoch noch einige Zeit dauern. Trotzdem hat sich Rabat für seine Reha ambitionierte Ziele gesetzt. "Es ist sicher, dass ich nicht nach Aragon kommen werde", erklärt er im Hinblick auf sein anstehendes Heimrennen und verrät: "Ich würde sehr gerne nach Thailand kommen. Ich glaube, dass ich es schaffen kann. Aber die Ärzte treffen die finale Entscheidung."

Dass er gerade jetzt mit einer Verletzung ausfällt, ist für ihn besonders ärgerlich, weil er 2018 nach eigener Einschätzung seine "beste Saison" fährt - auch wenn sich das in den Ergebnissen häufig nicht widergespiegelt. Er hofft nun, so schnell wir möglich wieder auf die Ducati zurückkehren zu können, um dann spätestens 2019 auf die gute Saison 2018 aufbauen zu können.

Offiziell hat Avintia Rabat noch nicht für 2019 bestätigt, doch er verrät: "Es gab bereits Gespräche, und alle Parteien sind sich einig. Beide - das Team und ich - haben die Absicht, dieses Projekt fortzusetzen." Sein neuer Teamkollege wäre dann Karel Abraham, der vom Angel-Nieto-Team kommt und von Avintia auch schon bestätigt wurde.

Nächster MotoGP Artikel
Ponsson rechnet ab: Hat die Dorna ihn aus der MotoGP gedrängt?

Vorheriger Artikel

Ponsson rechnet ab: Hat die Dorna ihn aus der MotoGP gedrängt?

Nächster Artikel

Ducati widerspricht Casey Stoner: "Sein Input war sehr wichtig"

Ducati widerspricht Casey Stoner: "Sein Input war sehr wichtig"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Tito Rabat
Autor Ruben Zimmermann
Artikelsorte News