Bestätigt Aprilia Bradley Smith noch in Misano als Testfahrer?

geteilte inhalte
kommentare
Bestätigt Aprilia Bradley Smith noch in Misano als Testfahrer?
Autor: Sebastian Fränzschky
Co-Autor: Gerald Dirnbeck
06.09.2018, 18:47

Aprilia ist Bradley Smith' einzige Chance für 2019 – Aleix Espargaro wünscht sich nicht länger, dass Scott Redding die Rolle des Aprilia-Testfahrers übernimmt

Alles deutet darauf hin, dass Bradley Smith in der kommenden Saison die Rolle des offiziellen Testfahrers von Aprilia übernimmt. Scott Redding, der ursprünglich für diese Position vorgesehen war, grübelt weiter über seine Zukunft und hat seinen Noch-Arbeitgeber damit motiviert, nach Alternativen zu suchen. Diese haben die Italiener nun gefunden.

Smith, der seinen Platz bei KTM an Johann Zarco verliert, wurde zuletzt mit mehreren Herstellern in Verbindung gebracht. Neben Aprilia und KTM war auch Yamaha ein Thema. Doch diese Tür fiel ausgerechnet beim Heimrennen zu. "In Silverstone meinte Lin Jarvis, dass kein britischer Fahrer die Rolle des Testfahrers übernehmen wird", bemerkt Smith und entschied sich danach für das Angebot von Aprilia.

"Ich habe das Gefühl, dass ich viel zu bieten habe", betont der Brite. "Die Motivation ist hoch, 2020 wieder als Stammpilot in die MotoGP zurückzukehren. Die Motivation ist hoch, dem Projekt zu helfen und mich mit meinen Leistungen zu empfehlen. Durch die Wildcards ist es immer sehr motivierend für den Fahrer."

Es ist denkbar, dass eine Bekanntgabe im Rahmen des Misano-Rennens erfolgt, bei dem die Aprilia-Manager vor Ort sind. Noch-Aprilia-Pilot Scott Redding hatte sich nicht nur mit seinen Aussagen beim Österreich-Grand-Prix disqualifiziert. Redding hat schlichtweg keine Lust auf die Rolle des Aprilia-Testfahrers.

"Ich möchte kein Testfahrer sein. Ich habe keine Motivation dafür", so Redding. "Doch andererseits ist es die einzige Möglichkeit, um in der MotoGP zu bleiben. Doch warum sollte ich an etwas festhalten, das mich nicht zurück will?"
Aleix Espargaro begrüßt die Nachricht, dass Smith als potenzieller Testpilot bereit steht: "Wir brauchen jemanden, der wirklich zu uns möchte. Wir brauchen keinen Fahrer, der lange abwartet und überlegt", übt der Spanier damit indirekt Kritik an seinem aktuellen Teamkollegen Redding. "Bradley meinte zu mir, dass es seine Priorität wäre. Er wollte nicht bei KTM bleiben, weil KTM viele Testfahrer hat. Er will Rennen fahren und in das Projekt involviert sein."

Nächster MotoGP Artikel
Kein Teamwork bei Ducati: "MotoGP anders als Formel 1"

Previous article

Kein Teamwork bei Ducati: "MotoGP anders als Formel 1"

Next article

Jorge Lorenzo über Valentino Rossi: "Wie ein kleines Kind"

Jorge Lorenzo über Valentino Rossi: "Wie ein kleines Kind"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Fahrer Bradley Smith
Autor Sebastian Fränzschky
Artikelsorte News