Cal Crutchlow: Niemand kommt. Niemand. Niemals.

LCR Honda Pilot Cal Crutchlow lässt kein gutes Haar an den Fahrerkollegen, besonders nicht an denen aus Moto2 und Moto3. Regelmäßig werden die Meetings der Sicherheitskommission geschwänzt.

Es ist gerade wieder ein hochsensibles Thema: Die Treffen der Sicherheitskommission im Rahmen der Motorrad Grand Prix Weltmeisterschaft. Und es ist wie im wahren Leben und bei der Politik: Wer nicht zur Abstimmung geht, braucht sich am Ende nicht zu wundern, wenn er mit ungewollten Lösungen rechnen muss.

Dass die Sicherheitskommission an jedem Rennwochenende zur gleichen Zeit am gleichen Tag tagt, ist längst bekannt. Doch erst nach dem tragischen Unfall von Luis Salom in Barcelona und der im Anschluss einhergehenden Änderung der Streckenführung, wird das ungemeine Desinteresse mancher Piloten an diesen Sitzungen bekannt.

Valentino Rossi und Jorge Lorenzo sind nach Barcelona wieder bei den Meetings dabei gewesen. Vorher nicht oder nur selten.

"Wir sind alle der gleichen Meinung - Oder zumindest wir alle, die da waren – weiß nicht, was die typischen Vertreter denken, die nie kommen." - Cal Crutchlow

In Assen wurde die zukünftige Streckenführung von Barcelona erneut diskutiert. „Wir haben da alle die gleiche oder ähnliche Meinung“, sagte Cal Crutchlow zum Thema, was und wie der Montmelo Circuit von Barcelona umgestaltet werden muss.

„Oder zumindest wir alle, die da waren – weiß nicht, was die typischen Vertreter denken, die nie kommen.“

„Sogar diese Woche sind wieder einige nicht gekommen.“

Crutchlow fordert von den Konkurrenten, die ja im Ende auch Mitstreiter sind, dass man mehr an einem Strang zieht. Vor allem vom Nachwuchs erwartet er, dass die sich mehr um ihre Zukunft scheren.

„Ich habe das schon in der Pressekonferenz gesagt: Diese Safety Commission steht auch offen für Moto2 und Moto3. Niemand kommt von da. Niemand. Niemals. Ich habe noch nie einen von ihnen dort gesehen.“

"Ihre Stimme wiegt genau so viel wie die von Valentino Rossi." - Cal Crutchlow

„Das ist etwas, wohin sie aber kommen sollten, denn am Ende des Tages bringt ihnen das auch Vorteile. Und uns auch. Am Ende sind doch sie die Zukunft der MotoGP. Und ihre Stimme wiegt genau so viel wie die von Valentino Rossi“, spielte er auf die Abstimmungen an, bei der jede Stimme gleich wiegt.

„Ich glaube, sicher, Erfahrung spielt eine Rolle in der Safety Commission. Wir können sicher etwas mehr Input geben, denn wir haben mehr Erfahrung.“

„Aber sie kommen ja nicht mal. Es sind einige Fahrer, die einfach nie hin kommen und dann gibt es welche, die einfach im Hintergrund maximal mit Anwesenheit glänzen.“

„Am Ende regen sie sich dann aber trotzdem über die Strecke auf, wenn wir eine Änderung veranlassen oder vorschlagen.“

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien MotoGP , Motorrad , Moto2 , Moto3
Veranstaltung Dutch TT
Rennstrecke TT Circuit Assen
Fahrer Cal Crutchlow
Artikelsorte News
Tags assen, cal crutchlow, dutchgp, dutch gp, holland, niederlande, safety commission, schwänzen, sicherheitskommission, tt circuit