Cal Crutchlow: In Jerez als Testfahrer zu Platz drei

geteilte inhalte
kommentare
Cal Crutchlow: In Jerez als Testfahrer zu Platz drei
Toni Börner
Autor: Toni Börner
06.05.2017, 18:22

Der Brite Cal Crutchlow konzentriert sich dieses Wochenende auf Tests für Honda – und landete in der Startaufstellung dennoch in Reihe eins.

Polesitter Dani Pedrosa, Repsol Honda Team; 2. Marc Marquez, Repsol Honda Team; 3. Cal Crutchlow, Te
Cal Crutchlow, Team LCR Honda
Cal Crutchlow, Team LCR Honda
Cal Crutchlow, Team LCR Honda
Cal Crutchlow, Team LCR Honda
Cal Crutchlow, Team LCR Honda
Cal Crutchlow, Team LCR Honda

Hinter Dani Pedrosa und Marc Marquez sicherte Cal Crutchlow Honda heute in Jerez die komplette erste Startreihe. In 1:38,453 Minuten war er bis auf 0,204 Sekunden an die Pole-Zeit herangekommen.

Aber für Crutchlow ist das Wochenende kein Normales: Er fährt Tests für Honda und damit auch für das Werksteam. Wie er sagt, hat er bislang gar nicht am Setup gearbeitet.

"Im Moment verschwenden wir die meiste Zeit für Honda, in meinen eigenen Sessions", so der Brite.

"Es ist sehr gut für Honda zu testen und sehr gut für das Team und mich, dass wir diesen Job haben, aber das ist harte arbeite."

"Das Team hat unglaublich hart gearbeitet und war unermüdlich."

"Die Jungs haben lange Nächte in den Boxen und wir haben eigentlich fast gar nicht am Setup gearbeitet. Aber wir sind sehr glücklich, dass wir das tun."

"Ich glaube, dass wir da trotzdem dieses Wochenende einen guten Job machen und Honda gute Informationen liefern, damit wir in Zukunft besser sind."

"Es ist toll, diesen Job zu haben und wir sind dabei ja auch noch schnell."

Dennoch: Crutchlow landete im Qualifying auf Rang drei und nur zwei Zehntel hinter Pace-Setter Dani Pedrosa. Ohne die Testarbeit im Rennbetrieb aber "hätte ich schneller sein können", glaubt er.

"Dieses Wochenende habe ich am Motorrad hinsichtlich Geometrie, Fahrwerk und so kaum was geändert, wir haben nur und ausschließlich an einem Bereich gearbeitet."

"Aber das ist nur dieses Wochenende so. Wir werden jetzt nicht jedes Wochenende etwas Neues haben. Es ist auch schwierig, sowas an einem Rennwochenende zu machen."

"Aber ich bin bereit, dieses Wochenende zu verschwenden, trotzdem habe ich ja die Pace. Wenn ich jetzt 15. wäre, hättet ihr keine Chance, dass ich weiter mache."

"Hat mir das alles bei meiner Rundenzeit geholfen? Bis jetzt nicht. Wird es mir morgen über die Renndistanz helfen? Vermutlich nicht."

"Aber in drei Rennen? Vielleicht. Wird es uns in der Hersteller-Wertung helfen? Klar!"

"Wird es mir helfen, damit ich über die Saison schneller werde? Ich glaube schon!"

"Dann ist das nämlich eine Win-Win-Situation für mich. Vielleicht aber noch nicht morgen."

Nächster MotoGP Artikel
Jorge Lorenzo nach P8 im Jerez Qualifying: Winglets fehlen!

Previous article

Jorge Lorenzo nach P8 im Jerez Qualifying: Winglets fehlen!

Next article

Dani Pedrosa siegt im MotoGP-Rennen von Jerez souverän vor Marquez und Lorenzo

Dani Pedrosa siegt im MotoGP-Rennen von Jerez souverän vor Marquez und Lorenzo
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie MotoGP
Event Jerez
Subevent Qualifying, Samstag
Ort Circuito de Jerez
Fahrer Cal Crutchlow Shop Now
Autor Toni Börner
Artikelsorte News