MotoGP
05 März
-
08 März
Nächster Event in
42 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
56 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
70 Tagen
R
Termas de Rio Hondo
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
84 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
98 Tagen
14 Mai
-
17 Mai
Nächster Event in
112 Tagen
28 Mai
-
31 Mai
Nächster Event in
126 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
133 Tagen
R
Sachsenring
18 Juni
-
21 Juni
Nächster Event in
147 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
154 Tagen
09 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
168 Tagen
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
196 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächster Event in
203 Tagen
R
Silverstone
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
217 Tagen
10 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
231 Tagen
01 Okt.
-
04 Okt.
Nächster Event in
252 Tagen
15 Okt.
-
18 Okt.
Nächster Event in
266 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
274 Tagen
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
280 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
294 Tagen
Details anzeigen:

Casey Stoner: Sollte Jorge Lorenzo bei Ducati bleiben?

geteilte inhalte
kommentare
Casey Stoner: Sollte Jorge Lorenzo bei Ducati bleiben?
Autor:
Co-Autor: Oriol Puigdemont
05.06.2018, 06:53

Ducati-Edeltester Casey Stoner spricht über die Zukunft von Jorge Lorenzo und analysiert, ob Danilo Petrucci ein geeigneter Nachfolger im Werksteam wäre.

Jorge Lorenzo, Ducati Team
1. Jorge Lorenzo, Ducati Team
1. Jorge Lorenzo, Ducati Team, 2. Andrea Dovizioso, Ducati Team
Danilo Petrucci, Pramac Racing

Jorge Lorenzo ist das entscheidende Puzzlestück auf dem MotoGP-Transfermarkt für 2019. Der Spanier deutete schon vor dem Italien-Grand-Prix seinen Weggang von Ducati an und wiederholte nach dem Sieg in Mugello, dass er 2019 und 2020 ein anderes Motorrad pilotieren wird. Bei Ducati hat man aber noch Hoffnung, Lorenzo zu halten. Im Rahmen des Ducati-Heimrennens in der Toskana äußerte sich auch Ducati-Testpilot Casey Stoner zur Causa Lorenzo.

Sollte Lorenzo seinen Vertrag bei Ducati verlängern? "Es hängt von Jorges Einstellung ab. Wenn er entschlossen ist, hier zu bleiben, dann würde ich ihn halten. Er wäre eine gute Wahl", kommentiert der Australier. "Wenn er nicht vollkommen zu Ducati steht, dann gibt es keinen Grund für ihn, hier zu bleiben."

"Dann wäre es besser, wenn er woanders fährt und wieder an der Spitze der Meisterschaft kämpft. In diesem Fall sollte ein anderer Fahrer die Chance bekommen, dieses Motorrad zu fahren. Es ist eine schwierige Frage. Man muss auf sein Herz hören", bemerkt Stoner.

Pramac-Pilot Danilo Petrucci wird als potenzieller Nachfolger gehandelt. Ist der Italiener reif für den Aufstieg ins Werksteam? "Es ist schwierig. Danilo hat großartig gearbeitet, auch was die Entwicklungsarbeit für Ducati angeht. Er hatte einige Teile schon vor dem Werksteam an seiner Maschine. Er hat fantastische Arbeit geleistet", lobt Stoner.

"Danilos Schwäche ist, dass er manchmal schwächelt. An einem Wochenende kämpft er um den Sieg und steht auf dem Podium. Am Wochenende darauf kämpft er, um es in die Punkte zu schaffen", erklärt Stoner. "Er hat offensichtlich hart an seiner Fitness gearbeitet. Ich denke, auf Grund der Leistungen in der Vergangenheit hat er eine Chance verdient."

Nächster Artikel
Marc Marquez vor F1-Test: Im Simulator schon gecrasht

Vorheriger Artikel

Marc Marquez vor F1-Test: Im Simulator schon gecrasht

Nächster Artikel

MotoGP 2019: Dani Pedrosa verliert seinen Platz bei Honda

MotoGP 2019: Dani Pedrosa verliert seinen Platz bei Honda
Kommentare laden